Fotoarchiv

10.11.2014 - Ausstellungseröffnung im Rathaus über das Schicksal Ruhlaer Juden im dritten Reich

Die Arbeitsgruppe "Ruhlaer Juden" hat in mühevoller Kleinarbeit geforscht und recherchiert und die Schicksale der Ruhlaer Juden auf zwei Schautafeln zusammengetragen. Diese wurden dann am 10. November 2014 gemeinsam mit einer Wanderausstellung des Wartburgkreises über den 75. Jahrestag der Reichspogromnacht im unteren Flur des Rathauses ausgestellt.
Die sehr interessante Ausstellung ist bis Ende November im Rathaus zu sehen.