Fotoarchiv

29.08.2015 - "Sound`s and Groove`s" in der Trinitatiskirche

Am Samstag, dem 29.8.2015, war ab 19.30 Uhr in der Trinitatiskirche in Ruhla das deutsch-belgische Trio "Sound’s and Groove’s" zu Gast. Das Trio mit der belgischen Sängerin Hilde Vanhove und den beiden deutschen Musikern Michael Kotzian, Klavier und Stefan Werni, Kontrabaß präsentierte dabei das Programm "George Gershwin - sein Leben, seine Musik". "Sounds and Grooves" stellten dabei die Jazzseite des Komponisten von weltbekannten Werken wie "An American in Paris", "Rhapsody in Blue" oder "Porgy and Bess" vor. Aus seinen mehr als 400 Songs spielen die drei Musiker eine repräsentative Auswahl in der der berühmte Broadway- und Hollywoodkomponist in all seinen musikalischen Facetten dargestellt wird.
Viele von Gershwins Kompositionen wie "S‘ wonderful", " Embraceable You" und "Someone to watch over me" wurden zu Klassikern. "Sounds and Grooves" präsentierte sie in Arrangements für Jazztrio in der ungewöhnlichen Besetzung ohne Schlagzeug. Hilde Vanhove führte zwischen den Musikstücken das Publikum kurzweilig durch Leben und Werk von George Gershwin, der nur 39 Jahre alt wurde. Das Konzert ließ Gershwin’s Leben von den Anfängen im New Yorker Stadtteil Brooklyn über seine Zeit am Broadway bis zu seinen letzten Lebensjahren in Hollywood Revue passieren.

Die ca. 70 Konzertbesucher waren begeistert.
Herzlichen Dank den Musikern und dem Förderverein St. Trinitatis für diesen unvergeßlichen Abend.

Fotos: S. Möller und B.-M.Klingenstein