Fotoarchiv

29.01.2016 - Rudolf Hild darf sich in das Ehrenbuch der Stadt Ruhla eintragen

Rudolf Hild ist ein Sohn der Stadt Ruhla - doch auf vielen Bühnen Thüringens zu Hause. Er ist ein Vollblutmusiker, ein Komponist und kreativer Geist. So bereichert er z.B. das Landestheater Eisenach mit eigenen Kompositionen und Bühnenwerken.

Am 29. Januar 2016 wurde so z.B. zum wiederholten Mal das Ballett "Der Glöckner von Notre Dame" aufgeführt, wofür er die Musik geschrieben hatte und das Orchester selbst dirigierte.
Und an diesem Tag kam die Überraschung. Der Applaus wurde zum Erstaunen des Publikums unterbrochen, Bürgermeister Hans-Joachim Ziegler kam zu Intendant Ansgar Haag auf die Bühne und bat Rudolf Hild, sich in das Ehrenbuch der Stadt Ruhla einzutragen.
Die Überraschung war gelungen.....

Ruhlas Bürgermeister brachte seine Freude zum Ausdruck - aber auch die jahrelange enge Verbindung der Stadt Ruhla mit dem Landestheater Eisenach.
Kultur trägt, Kultur verbindet, Kultur muß leben!

Wir gratulieren Rudolf Hild auf das Herzlichste! Möge die Musik ihn noch viele Jahre begleiten, inspirieren und erfüllen.