Fotoarchiv

27.05.2016 - Lux Festspiele - Uraufführung der 1. Sinfonie von Friedrich Lux

Friedrich Lux hat uns Ruhlaern ein großes Geschenk hinterlassen, nämlich seine Werke, von denen viele in großer Liebe zu seiner Heimatstadt Ruhla entstanden sind.
Sie schlummerten viele Jahrzehnte im Dunkeln des Vergessens. Doch nun ist es uns möglich, diese Schätze neu zu entdecken und zu würdigen.

So konnten wir die Welturaufführung der 1. Sinfonie von Friedrich Lux mit der Landeskapelle Eisenach unter der Leitung von Florian Krumpöck am 27. Mai 2016 in der Trinitatiskirche genießen. Nach dem Klavierkonzert Nr. 5 von Ludwig van Beethoven mit der hervorragenden Pianistin Tatiana Kaschko folgte die 1. Sinfonie und gewann sofort die Herzen der Zuhörer.

Friedrich Lux hat uns mit seiner Musik einen wahren Schatz hinterlassen - das spürten alle. Wollen wir ihn hüten und weitergeben.

Danke dem Lux Festspielverein, der Landeskapelle Eisenach unter der Leitung von Florian Krumpöck und Pianistin Tatiana Kaschko, den Ruhlaer Mundartsprechern Antje Brenn und Stefan Schröder, dem Pianisten Stefan Kling im Trinitatisclub sowie allen Sponsoren für diesen wunderbaren Abend.

Fotos: Silke Möller