Fotoarchiv

28.8.2016 - 11. Thüringer Landestrachtenfest - Alt Ruhla war dabei

Zum 11. Th. Landestrachtenfest nach Neuhaus - Schierschnitz östlich von Sonneberg wäre es früher eine unmögliche Tagesreise ins Sperrgebiet gewesen.
Heut ist man dank der neuen Autobahnen in gut 2 Stunden dort und erlebt eine interessante Landschaft, das Tor zum Frankenland nordwestlich von Kronach .
Nachdem 1904 mit einem Großkomplex der Hüttenindustrie mit anliegendem Steinkohlenbergwerk das Dorf total industrialisiert wurde (bis 1945 dominierte Eisenbahn- und Dampfmaschinenbau, danach Keramikindustrie), dominieren nun dort auf 100 ha verschiedene Betriebe der Alu-, Plast- und Werkzeugverarbeitung.
Heut lädt der Ort mit einer liebevoll sanierten Burg, einem Kinderheimschloss, drei Kirchen und viel Wald zum Erholen ein.
Mehr als 1000 Trachtlerinnen und Trachtler aus ganz Thüringen und Franken trafen sich ab Freitag im Festzelt und auf der Burg Neuhaus. Zum Festzug säumten zahlreiche Einwohner die Straße und die Sonne versteckte sich zum Glück für eine Stunde hinter einer Wolke.
Selbst unser Ministerpräsident Bodo Ramelow ließ es sich nicht nehmen, zwischen politischen Terminen die bunten Trachten Thüringens und vom benachbarten Franken zu begrüßen.
Geschafft wegen der Hitze ging es dann gemeinsam mit den "Mosbachern" wieder gen Heimat, mit dem Plan zum 400 Jahre Schaureiten der Altenburger Bauernschaft treffen wir uns 2018 wieder im schönen Altenburg beim 12. Th. Landestrachtenfest.