Natur und Wandern

Ruhla - Meisenstein und zurück

Strecke: 13 km
Schwierigkeitsgrad: leicht-mittel
Markierung: gelbes Kreuz

Die Wanderung beginnt in der Wintersteiner Straße/Ruhla. Über den "Aschhof"(573m,Wegekreuz) gelangt man zur Wanderhütte "Königshäuschen"(560m NN) am hinteren Nesselrain. Sie ist Domizil der Abt.Wandern/Bergsteigen der TSG Ruhla e.V. und Nachfolgerin eines 1757 durch den Ruhla/Thaler Förster König erbauten Jagdhäuschens. An den Wochenenden ist sie bewirtschaftet. Von hier führt der Weg weiter zur "Öhrenkammer" und zur "Finsteren Kammer". Bei den Fuhrsteinen wird die "Weinstraße"(alte Handelsstraße)erreicht, der man nach links bisw zum "Meisenstein", einem markanten Porphyrfelsstock mit steil abfallender Südwand (559m NN,Flächennaturdenkmal)folgt. An seiner Hinterseite steigt man hinauf und vom Plateau bietet sich ein herrlicher Blick auf den Thüringer Wald.
Für den Rückweg werden mehrere Möglichkeiten vorgeschlagen:
1. gleiche Route wie Hinweg
2. durch den "Mittelberger Grund"(grüner Punkt)zum Fuchsgrund(Stauweiher)in den Ortsteil Thal- von hier mit dem Bus nach Ruhla
3. vom Fuchsgrund zum Aussichtspunkt "Tempelchen" über die Schoßbergpromenade zum "Glockenhäuschen"(Thaler Kirchenglocken), Schoßgrund auf dem Rundwanderweg (weißes Quadrat mit grünem Streifen)nach Ruhla zurück.
Wanderweg als PDF herunterladen (7 kB)