Bürgerbeteiligung

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ruhla haben viele Möglichkeiten, an der Stadtentwicklung mitzuwirken. Sie können sich mit einem Anliegen jederzeit direkt an die Verwaltung oder an die Mitglieder des Stadtrates wenden. Außerdem gibt es folgende Wege der Mitwirkung:

Bürgersprechstunde des Bürgermeisters: Sie findet an jedem Dienstagnachmittag von 14.00 Uhr – 18.00 Uhr im Büro des Bürgermeisters im Rathaus statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Anfrage im Stadtrat: Zum Beginn jeder Stadtratssitzung gibt es für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Fragen müssen spätestens zehn Kalendertage vor der Stadtratssitzung schriftlich im Hauptamt der Stadtverwaltung vorliegen.

Einwohner- und Anwohnerversammlungen: Regelmäßig lädt die Stadtverwaltung zu Einwohnerversammlungen, in einzelnen Fällen auch zu Anwohnerversammlungen. Die entsprechenden Einladungen werden in der Presse sowie auf unseren aktuellen Seiten unter Aktuelles, Bekanntmachungen oder Termine veröffentlicht.

Anhörung von Bürgern im Rahmen der Offenlegung von Plänen, Verordnungen etc., damit die Bürgerinnen und Bürger Anregungen, Bedenken und Hinweise geben können. Die entsprechenden Bekanntmachungen finden Sie entweder unten auf dieser Seite oder bei den öffentlichen Bekanntmachungen.

Forum Bürgerbeteiligung im Internet
Wir laden Sie ein, uns auf dieser Seite direkt Ihre Meinung mitzuteilen. Melden Sie sich dazu unter dem Thema „Bürgerbeteiligung“ im untenstehenden Forum an und schreiben Sie uns Ihre Hinweise.

Hinweise zu Ihren Einträgen
Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir Eintragungen, die unsachlich sind, gegen geltendes Recht verstoßen und/oder andere in ihren Persönlichkeitsrechten verletzen, löschen werden.

Ihre Meinung ist gefragt

Übersicht

Di 27.03.2012 11:33 Diskussion zum städtebaulichen Rahmenplan ThalAntworten
Städtebaulicher Rahmenplan ThalDas im Jahr 2002 entstandene Stadtentwicklungskonzept für die Stadt Ruhla und ihre Ortsteile Thal und Kittelsthal wurde 2010 fortgeschrieben.
Dabei wurde die Ausweisung eines potentiellen Stadtumbaugebietes für den „Ortskern Thal“ als Schlüsselmaßnahme herausgearbeitet. Der Ortsteil Thal wurde somit als kommunaler Entwicklungsschwerpunkt festgelegt.
Ziel des Rahmenplanes ist, die Ableitung und Darstellung möglicher zukünftiger Sanierungsmaßnahmen nach zeitlichen und räumlichen Förderprioritäten.
Er stellt zukünftige Einzelmaßnahmen im Ortskern Thal dar und soll helfen, zukünftige Aufgaben zu koordinieren, in Angriff zu nehmen oder weiter zu führen.
Wichtige Themen, Aufgaben und notwendige Maßnahmen gibt es nach wie vor.
Vorstellungen der kommunalen und privaten Bauvorhaben und Ansprüche sollen zu einem „ganzheitlichen“ Konzeptansatz zusammengeführt werden, um frühzeitig Probleme erkennen und dafür notwendige Maßnahmen ergreifen zu können.
Die Planung soll eine langfristige Grundlage für Ortsentwicklung und Bereitstellung von Städtebaufördermitteln bilden.
Auch der städtebauliche Rahmenplan Thal verlangt eine breite Diskussion aller Akteure zu den Aspekten der Stadtentwicklung.
Der vorliegende Entwurf steht ihnen aus diesem Grund im Netz, aber natürlich auch im Bauamt des Rathauses zwecks Einsichtnahme zur Verfügung.
Wir freuen uns über jede Anmerkung, Hinweise und Ergänzungen zu diesem Konzept. Nur so ist es möglich mit allen Beteiligten nachhaltig dafür zu sorgen, die Entwicklung der Stadt Ruhla und insbesondere des Ortsteils Thal weiter erfolgreich voran zu treiben.

Anlage:2012-05-24_städtebaulicher Rahmenplan Thal.pdf

Übersicht