Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Do 18.10.2007 16:24

Das Einwohnermeldeamt Ruhla informiert:

Die Lohnsteuerkarten für das Jahr 2008 wurden in den vergangenen Tagen zusammen mit den Informationsheften "Kleiner Ratgeber für Lohnsteuerzahler" den Arbeitnehmern zugestellt.
Jeder Empfänger sollte sofort überprüfen, ob alle Eintragungen der Lohnsteuerkarte den tatsächlichen Verhältnissen zum 01.01.2008 entsprechen.
Sollten Änderungen erforderlich sein, wenden Sie sich bitte an das Einwohnermeldeamt als ausstellende Behörde.
Ausnahmen bilden jedoch die Änderungen der Kinderfreibeträge für Kinder die am 01.01.2008 bereits das 18.Lebensjahr, dass heißt vor dem 02.01.1990 Geborene, erreicht haben. Diese werden nur durch das zuständige Finanzamt, unter Vorlage der Lehr- bzw. Schulbescheinigung, eingetragen. (vgl. "Kleiner Ratgeber für den Lohnsteuerzahler", Seite 11)
Änderungen auf der Lohnsteuerkarte von verheirateten Arbeitnehmern, welche die Lohnsteuerklassen betreffen, werden nur unter Vorlage beider Lohnsteuerkarten durch das Einwohnermeldeamt vorgenommen.
Ausnahme hierbei sind Änderungen der Lohnsteuerklasse wegen dauerndem Getrenntlebens. Die Anträge hierfür sind bis zum 31.12.2007 beim Einwohnermeldeamt zu stellen.
Wer bis zum 31.Oktober 2007 noch keine Lohnsteuerkarte erhalten hat, obwohl ein Dienstverhältnis besteht oder ab 01.Januar 2008 eines begonnen wird, sollte sich umgehend an sein zuständiges Einwohnermeldeamt wenden.
Die Zuständigkeit richtet sich nach Ihrem Hauptwohnsitz zum Stichtag 20.September 2007.
Die Lohnsteuerkarten sollten rechtzeitig vor Beginn des Jahres
2008
beim Arbeitgeber abgegeben werden.
Lohnsteuerkarten die nicht benötigt werden senden Sie bitte an
die ausstellende Behörde zurück.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Informationsheft " Kleiner Ratgeber für Lohnsteuerzahler 2008" oder wenden sich an Ihr Einwohnermeldeamt bzw. soweit betroffen an Ihr zuständiges Finanzamt.


Henning
Bürgermeister