Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Fr 21.12.2007

Weihnachtsgrußwort des Bürgermeisters


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

"Alle Jahre wieder....." -
wer kennt nicht den Beginn dieses alten Weihnachtsliedes.

"Alle Jahre wieder kommt das Christuskind...." - ja, alle Jahre wieder wird durch diese Botschaft Hoffnung verkündet. Hoffnung auf ein Leben in Liebe und Frieden, Hoffnung auf Menschlichkeit und ein gutes Miteinander.

Nicht überall auf dieser Erde können wir von Frieden reden, nicht überall leben die Menschen in solch gesicherten Verhältnissen wie wir in Deutschland.
Aber auch in unserem Land gibt es Höhen und Tiefen, Einschnitte, die verkraftet werden müssen, Schicksalsschläge und Not.

Gerade jetzt in der Weihnachtszeit sollten wir an alle denken, die auf dieser Welt, aber auch in unserem Land nicht glücklich sind, die kein Weihnachtsgeschenk machen können, die in Kriegsgebieten leben, die Hunger leiden oder krank sind.

Halten wir inne und senden wir unsere Menschlichkeit in die Welt, senden wir gute Gedanken all denen, die nicht wie wir feiern können. Vielleicht reicht es auch schon, einen Nachbarstreit endlich beizulegen oder dem Nächsten in die Augen zu schauen und gute Wünsche für das neue Jahr mitzugeben.

Wir sollten besonders jetzt die Weihnachtsbotschaft wieder in unser Herz lassen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich hoffe, Sie können in den besinnlichen Tagen der Adventszeit Rückschau auf ein gutes Jahr 2007 halten.
Sollte es nicht so sein, möchte ich Ihnen Mut machen, guten Herzens vorauszuschauen und das neue Jahr mit Optimismus zu beginnen.


Ziehen wir ein Resümee für unsere Stadt, dann können wir sagen, dass das vergangene Jahr 2007 wieder sehr erfolgreich war.

Vor allem der positive städtische Haushalt hinterließ für alle sichtbar im Stadtgebiet seine Spuren. Es wurde an vielen begonnenen Projekten weitergearbeitet. Beispiele hierfür sind u.a. der Umbau des Kindergartens "Krümmespatzen" und der Straßenbau. Durch viele Maßnahmen wurde in die Zukunft unserer Stadt investiert, neue Projekte wurden auf den Weg gebracht.
Die freiwilligen Aufgaben konnten auf dem Niveau der vergangenen Jahre gehalten und sogar z.T. etwas gesteigert werden.



Wir haben also einen guten Grund, optimistisch vorwärts zu schauen. Und ich darf Ihnen sagen: ich glaube an unserer Stadt, an unsere Potentiale und an die Ruhlaer Einwohner, die hier leben, ihre Stadt lieben und jeder auf seinem Platz die Zukunft mitgestalten.

Deshalb möchte ich auch allen ganz besonders danken, die wieder mit an der weiteren Entwicklung von Ruhla, Thal und Kittelsthal gearbeitet haben,

Herzlichen Dank dem Stadtrat für die äußerst konstruktive Zusammenarbeit.

Ein Dankeschön auch den Kirchen und Verbänden, den Vereinen und den vielen ehrenamtlich Tätigen für ihr Engagement in unserer Stadt.

Herzlichen Dank all jenen, die in sozialen Einrichtungen, in den Rettungsdiensten oder auch auf kulturellem Gebiet sowie im sportlichen Bereich tätig waren und Freizeit für die Allgemeinheit mit eingebracht haben.

Vielen Dank an alle Einwohner von Ruhla, Thal und Kittelsthal, die sich für die Entwicklung unserer Stadt einsetzten.

Von ganzem Herzen wünsche ich Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest voller Freude, Besinnlichkeit und Dankbarkeit und ein gesundes, optimistisches Jahr 2008.




Ihr Bürgermeister Mario Henning