Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 08.04.2008 11:00

Ruhla im Takt der Zeit

Vollsperrung Dornsenberg

Aufgrund der Ausführung von Restarbeiten zum Abschluss der Bauarbeiten aus dem vergangenen Jahr macht sich eine Vollsperrung des Dornsenberges in der 16 Kalenderwoche erforderlich. Der Verkehr wird in dieser Zeit im Begegnungsverkehr wieder über die Karolinenstraße geführt.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aufbringen von Sperrmarkierungen in der Knaudtstraße

Entlang der Knaudtstraße sind in einigen Bereichen an den vorhandenen Stützmauern Beschädigungen aufgetreten, so dass der Gehweg abzurutschen droht.
Beengte Platzverhältnisse sogen dafür, dass parkende Fahrzeuge auch auf den Gehwegen abgestellt werden. Aus Gründen der Sicherheit macht sich an den gefährlichsten Stellen die Aufbringung von Sperrmarkierungen entlang des Gehweges erforderlich, um Gefahrensituationen durch weiter abrutschende Hänge, Setzungserscheinungen auf den Gehwegen u.ä. abzuwenden.
Die Mitglieder des Bauausschusses befürworteten einstimmig, die Arbeiten je nach Wetterlage kurzfristig auszuführen.

Weitere Gestaltung der Innenstadt mit Ecke - Krumme Wiesengasse

Nachdem in den letzten Jahren der Innenstadtbereich von Ruhla umgestaltet und mit dem Neuen Markt eine attraktive Stadtmitte geschaffen wurde, soll nun im nächsten Schritt der Bereich Ecke - Krumme Wiesengasse aufgewertet werden. Hierzu liegen bereits Planungen vor. Da eine Neubebauung der Abrißfläche nicht möglich war, wurde im Rahmen der städtebaulichen Planungen die Gestaltung einer innerstädtischen Grünfläche vorgesehen. Neben der Bepflanzung der Fläche ist die Schaffung von Parkplätzen für die Anlieger geplant. Durch die Aufwertung dieses ehemaligen Industriestandortes der Fa. Langlotz wird wieder ein Mosaikstein in der Stadtentwicklung gelegt. Die Verbindung von dem geschützten Denkmalensemble "Köhlergasse" bis hin zum Markt wird damit geschaffen. Für Touristen wie Anwohner ist dann der Bereich Ecke - Krumme Wiesengasse mit Einbindung des Wasserrades eine gelungenes Beispiel für die Erhaltung alter Bausubstanz und gleichzeitig Neugestaltung des Stadtkerns.
Die Arbeiten zur Umgestaltung beginnen voraussichtlich im Juni 2008 und sollen bis zum Jahresende abgeschlossen werden.

Im Anschluß daran soll im nächsten Jahr die Gestaltung der Stadtmitte mit der Umgestaltung der Baulücke "Altes Rathaus" fortgesetzt werden. Planungen hierzu werden zur Zeit erarbeitet.

Für das Jahr 2008 sind umfangreiche Baumaßnahmen im gesamten Stadtgebiet geplant. Der positive Haushalt dieses Jahres bietet dafür die Grundlage. In den nächsten Ausgaben der Ruhlaer Zeitung werden wir Sie regelmäßig über die Bauvorhaben und -fortschritte informieren.

Es grüßt Sie
Bürgermeister Mario Henning