Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Fr 16.05.2008 14:08

Ruhla im Takt der Zeit

"Begegnungen im Kirchenschiff" - Trinitatiskirche

Wie bereits in der letzten Ausgabe der Ruhlaer Zeitung vorgestellt, soll die städtische Trinitatiskirche nach grundhafter Sanierung nun ein kultureller Magnet Ruhlas werden.
Unter dem Motto "Schwamm raus - Kultur rein" wurde das Gebäude seit Jahren saniert.
Nun ist es an der Zeit, Ausbaukonzepte zu diskutieren.
Zwei Vorschläge liegen bereits vor und wurden dem Bauausschuss vorgestellt.
Die beiden Varianten haben viele Gemeinsamkeiten bezüglich des Platzangebotes, der Grundausstattung und der multifunktionalen Nutzung. Sie unterscheiden sich jedoch durch die räumliche Einteilung der Kirche.
Variante 1 sieht den Einbau und die begrenzte Integration von Toiletten- und Abstellräumen im vorhandenen Gebäude vor, die für größere Veranstaltungen nur einen Behelf darstellen können.
Variante 2 schlägt die Schaffung eines modernen Erweiterungsbaus für den Sanitärtrakt und zusätzliche Abstellräume auf der Nordseite des Kirchgebäudes vor.
Variante 1




Variante 2




Durch diesen Anbau könnte die Anzahl der Toiletten erhöht und zusätzlich ein behindertengerechtes WC geschaffen werden. Man erhielte so auch einen zusätzlichen Abstellraum, u.a. auch für Friedhofstechnik. Nachteilig wäre die Einschränkung der Begehbarkeit des Friedhofsgeländes auf der Nordseite.
Diese und andere Varianten müssen in den nächsten Wochen diskutiert werden. Sicherlich gibt es manches Für und Wider und nur eine ernsthafte Auseinandersetzung aller potentiellen Nutzer der Kirche mit diesem Thema kann zu einer komplexen Lösung führen. Bei Fragen oder mit Meinungen steht Ihnen das Bauamt (Frau Schmidt, Tel. 036929/ 82841)gerne zur Verfügung. Unser Ziel ist es aber vorrangig, die Kirche mit Leben zu erfüllen und für verschiedenste Nutzungen wie Gottesdienste, Konzerte, Ausstellungen, Versammlungen, Projekttage, Schulungen, Aula für Grundschule usw. einen einzigartigen Raum mit eigenem Flair zu schaffen.

Tourismusverband Rennsteig - Wartburgland e.V. in Aktion

Durch die Änderung der touristischen Struktur im Wartburgkreis war der lokale Tourismusverband Rennsteig -Wartburgland e.V. nicht mehr vordergründig tätig. Der letzten Vorstandssitzung folgte jedoch die klare Aussage, hier wieder aktiver das touristische Geschehen zu unterstützen. Als neue Vorsitzende wurde die Bürgermeisterin von Bad Liebenstein - Frau Engelmann- gewählt, Stellvertreter ist nun Mario Henning. Der Verein definiert für sich das Ziel, die regionalen Potentiale des Nordwestlichen Thüringer Waldes zu bündeln, vermarktbare Angebotsstrukturen zu entwickeln und die Homepage www.gast-im-thueringer-wald.de zu aktualisieren und mit lokalen Anbietern zu verknüpfen. Eine rennsteigübergreifende Zusammenarbeit wird vermehrt angestrebt. Ansätze waren ja schon der Messer- und der Pfeifenweg sowie gemeinsame Veranstaltungen, wie z.B. das jährlich am zweiten Samstag im Juni stattfindende Naturparkfest in Ruhla. In den nächsten Ausgaben der "Ruhlaer Zeitung" werden wie Sie über die nächsten Aktivitäten des Vereins informieren.

Eröffnung der Schwimmbadsaison in Thal am 17. Mai 2008

Allen Sonnenhungrigen und Badegästen wird mitgeteilt, dass das Thaler Schwimmbad am 17. Mai 2008 für die diesjährige Saison seine Pforten öffnet. Herzlich willkommen!



Internationaler Museumstag am 18. Mai 2008 - Tabakpfeifenmuseum lädt zum Kräuternachmittag ein

Wie alljährlich wird im Mai der Internationale Museumstag durchgeführt. Dieser Tag steht im Jahr 2008 unter dem Motto "Museen und gesellschaftlicher Wandel". Im Aufruf des Museumsverbandes heißt es dazu:
"Im Zuge des gesellschaftlichen Wandels lässt sich auch ein verstärktes bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement in den Museen beobachten: Die zunehmende Bedeutung von Freundeskreisen und ehrenamtlich Tätigen unterstreicht, dass Museen heute zunehmend auch als Orte bürgerlichen Engagements verstanden und mit einer neuen Dynamik erfüllt werden."
Im diesem Sinne wird auch unser Ruhlaer Tabakpfeifenmuseum und Museum für Stadtgeschichte mit Leben erfüllt. Der Verein Arche Nova Ruhla e.V., der die Betreuung des Museums seit diesem Jahr übernommen und bereits mehrere erfolgreiche Veranstaltungen geboten hat, lädt Sie ganz herzlich zu einem Kräuternachmittag mit unserer Ruhlaer Kräuterfrau vom Mühlrain, Ilse Böttinger, ein. Ab 15 Uhr gibt es viel Interessantes zum Thema "Kräuter - wild und schmackhaft" zu hören und zu bestaunen.
Die weiteren Veranstaltungen im Museum und unserem Stadtgebiet entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsplan unter www.ruhla.de.

Es grüßt Sie

Bürgermeister Mario Henning