Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 19.08.2008 18:16

Ruhla im Takt der Zeit

Die Stadt Ruhla ist seit Jahren als die "größte Baustelle im Wartburgkreis" bekannt. Sicher kann man dies getrost sagen, denn an allen "Ecken und Enden" wird gebaut, verbessert oder verschönert. Ruhlas Gesicht ändert sich ständig - und dies zum Positiven, wie auch die folgenden Maßnahmen zeigen.

Arbeiten im Stadtgebiet
In der Ecke
Wie seit langer Zeit geplant, soll ab dem 25. August das leerstehende Wohnhaus "In der Ecke" 20 abgerissen werden. Die Firma OH-PIE-EM hat den Auftrag erhalten. Aus Sicherheitsgründen wird während der Arbeiten ein Bauzaun aufgestellt. Für die Fußgänger ist der Durchgang zur Köhlergasse und zum Flohgässchen trotzdem gewährleistet.
Die Rückbauarbeiten sollen bis zum 19. September abgeschlossen sein.
Alle Anlieger werden über den geplanten Bauablauf und die verantwortlichen Ansprechpartner informiert.

Bermbachtal
Im Rahmen der Straßenunterhaltung plant das Straßenbauamt Südthüringen, die Oberfläche der Landesstraße L 2118 im Bermbachtal zu erneuern. Die beauftragte Firma wird am 25. August mit den Fräßarbeiten beginnen, die bis zum Motorcrossgelände ausgeführt werden sollen. Noch in der gleichen Woche soll dann neuer Asphalt eingebracht werden. Die Befahrbarkeit der Straße ist sofort nach dem Fräßen und dem Einbringen des Bitumens gewährleistet, so dass nur teilweise eine kurzzeitige Vollsperrung nötig ist. Auch die Müllabfuhr am Montag wird gewährleistet. Vor Beginn der Arbeiten erfolgt noch eine schriftliche Anliegerinformation.

Rögispromenade Thal

Durch die Stadtwirtschaft Ruhla wird den Wanderwegen in diesen Wochen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Dazu gehört vor allem die Grasmahd und das Aufstellen neuer Bänke. Zur Zeit wird an der Rögispromenade in Thal gearbeitet. Die Pflege des Weges und das Aufstellen neuer Bänke sind zentrales Anliegen der Arbeiten. Weiterhin wird der Freischnitt einer Sichtschneise vorbereitet. Im Anschluß daran soll der Wildwuchs am Thaler Stausee entfernt werden, um das Staubecken nachhaltig zu schützen.



Eine gute sommerlich warme Woche wünscht Ihnen

Bürgermeister Mario Henning