Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 03.03.2009

Vorortkontrolle auf der Deponie Aschhof durch Mitarbeiter des Thüringer Landesverwaltungsamtes

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

durch Mitarbeiter des Thüringer Landesverwaltungsamtes wurde eine Begehung der Deponie Aschhof durchgeführt.
Dabei wurde festgestellt, dass sowohl auf der Deponieoberfläche als auch am Böschungsfuß zahlreiche verschiedenartige Einzelablagerungen durch Unbekannte vorgenommen wurden.
Auf der Grundlage des Thüringer Abfallwirtschaftsgesetzes wurde die Stadtverwaltung Ruhla beauftragt, alle Bürger darauf hinzuweisen, dass eine Benutzung der ehemaligen Deponie verboten ist und unerlaubte Ablagerungen einen Straftatbestand nach dem Strafgesetzbuch darstellen, die mit Geldbuße oder Freiheitsentzug bestraft werden können.

Die Stadtverwaltung wird aus diesem Grunde in Kürze durch die Aufstellung von Verbotsschildern nochmals auf diesen Umstand hinweisen.

Bitte beachten Sie die Festlegungen. Bei Rückfragen oder Feststellungen von Zuwiderhandlungen stehen Ihnen die Mitarbeiter des Sachbereiches Öffentliche Ordnung im Rathaus unter Telefon 036929 82851 zur Verfügung.


Henning, Bürgermeister