Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Do 14.05.2009

Ruhla im Takt der Zeit

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das wunderbar blühende Frühjahr scheint zur Zeit eine Pause zu machen. Aber dieser Frühjahrsregen bringt auch neue Kraft für die Natur. Nicht umsonst gibt es eine alte Bauernregel, die da sagt: "Mai kühl und nass, füllt dem Bauern Scheun` und Fass."

Den Baumaßnahmen im Stadtgebiet kann der Regen auch nichts anhaben. Die geplanten Vorhaben werden wie geplant fortgeführt - auch getragen von der Freude, in unseren Ortsteilen in diesem Jahr wieder einen gewaltigen Schritt vorwärts zu kommen.

Millionenhaushalt in Umsetzung

Der Haushalt 2009 bedeutet für die Stadt Ruhla Segen und Herausforderung zugleich. Eine stolze Summe von ca. 6 Millionen EURO umfasst das Stadtsäcklein im Vermögenshaushalt, der die investiven Maßnahmen unseres Ortes inklusive der Fördergelder des Konjunkturpaketes II enthält.
Einmalig ist dieser Haushalt, und er gewährleistet wie noch nie die gleichzeitige Umsetzung großer Bauprojekte, wie z.B. den Umbau der Turnhalle Bermbachtal und des Kindergartens Krümmespatzen, die Sanierung der Klosterkirche und des Forsthauses in Thal. Hier ist eine verantwortungsbewusste und zuverlässige Arbeit der Planungsbüros, Baufirmen und städtischen Mitarbeiter gefordert, um dieses riesige Bauvolumen überhaupt bewältigen zu können.

Ein Haushalt dieser Höhe ist natürlich nicht "vom Himmel" gefallen. Er erforderte seit Jahren eine präzise Planung sowie die zielgerichtete Antragstellung von Fördergeldern für die bestimmten Bauprojekte. Nur durch die Unterstützung der städtischen Gelder durch Komplementärfinanzierungen beispielsweise des Bundes oder des Landes sind die konkret geplanten Einzelvorhaben realisierbar geworden.

Somit ist dieser Haushalt natürlich einmalig in seiner Höhe, kann aber nur für die geplanten Projekte eingesetzt werden. Fördergelder sind immer zweckgebunden.
Die Realisierung weiterer Zusatzwünsche ist deshalb verständlicherweise trotz eines 6 Mio. - Haushaltes nicht realistisch. Wir alle wissen jedoch, was in den nächsten Jahren noch dringend zu tun ist und planen schon in diesem Jahr für das kommende. Nachhaltiges Denken ist unser Prinzip - so wird schon jetzt an der Zukunft gearbeitet und neben der Realisierung der Bauvorhaben die Antragstellung neuer Fördergelder für 2010 und später vorbereitet.

Baumaßnahmen im Stadtgebiet

•Park-& Rideparkplatz Bahnhofstraße sowie Abriss Trafostation in Forststraße fertiggestellt

In den ersten Monaten dieses Jahres wurden in Ruhla schon zwei Baumaßnahmen beendet.

Das Fahren in der Forststraße hat sich wesentlich verbessert durch den Abriss der ehemaligen Trafostation. Es war eine relativ kleine Aktion, die aber eine verhältnismäßig große Erleichterung für den fließenden Verkehr brachte.


Der Abschluss der zweiten Baumaßnahme ist sicherlich den meisten Ruhlaern sofort ins Auge gefallen. Der Park- & Rideparkplatz auf dem ehemaligen UWR - Gelände wurde fertiggestellt und am 05. Mai der Öffentlichkeit übergeben. Hier entstand ein öffentlicher Parkraum, der beispielsweise für das Ruhlaer Kulturhaus, das Stadtgebiet, aber auch für das Uhrenmuseum neue Parkmöglichkeiten schafft.

•Straßensanierungsarbeiten in Thal

Auch in unserem Ortsteil Thal werden in naher Zukunft weitere Baumaßnahmen beginnen.
So werden beispielsweise in der Zeit vom 13. Mai bis 20. Mai in der Seebacher Straße in Thal Straßensanierungsarbeiten durchgeführt.
Die Arbeiten machen es erforderlich, die Seebacher Straße von der Bundesstraße B88 kommend bis in Höhe der Einfahrt zur Garagenanlage im angeführten Zeitraum für maximal 2 Tage zu sperren. Die Vollsperrung ist witterungsabhängig. Wir bitten deshalb alle Anlieger, auf die Beschilderung zu achten, denn der Anwohnerverkehr kann in dieser Zeit nur über die Dorfstraße erfolgen.
Alle betroffenen Bürger werden in den nächsten Tagen noch einen ausführlichen Informationsbrief erhalten.
Sollten Sie jedoch noch Fragen oder Hinweise haben, steht Ihnen Herr Köchler, Leiter Stadtwirtschaft, jederzeit gern zur Verfügung (Telefon 036929 / 79520).

•Umbau der Turnhalle im Bermbachtal

Für die meisten Ruhlaer ist es erstaunlich, in welch kurzer Zeit die Abtragung und Sicherung der Felswand hinter der Turnhalle erfolgte. Firmen mit Spezialausrüstung und vielfältigen Erfahrungen waren hier im Einsatz.
So konnte bereits fristgemäß die Hangvernagelung und die Spritzbetonwand von der Firma MIRO Spezialtiefbau GmbH fertig gestellt werden. Gute Vorarbeit leistete dazu die Firma VAR-Service GmbH, denn auch die Abriss- und Erdarbeiten wurden - u.a. durch Wochenendarbeit - im Zeitplan umgesetzt.

Zur Zeit laufen die Gründungsarbeiten für das Setzen der Gabionwände an den beiden Seitenhängen. Danach folgt mit verstärkter Besetzung das Setzen der Wände.
Bis zum 30. Mai kann noch Spiel- und Trainingsbetrieb in der Turnhalle durchgeführt werden. Ab 02.06.2009 ist dann die Resträumung der Turnhalle geplant. Danach wird sofort mit den Erweiterungsarbeiten in der Halle begonnen.

Am letzten Wochenende konnte die alte Halle noch einmal einen Höhepunkt erleben. Die Ruhlaer Oberliga - Handballfrauen gewannen ihr letztes Punktspiel und feierten bis tief in die Nacht den Erfolg. Herzlichen Glückwunsch dem erfolgreichen Team!

Musikverein feierte Jubiläum - Siegfried Umbreit im Ehrenbuch der Stadt

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen der Musik. Das Blasorchester Ruhla, die Krebsbachspatzen und ihr gemeinsamer Musikverein feierten bedeutende Jubiläen: 60 Jahre ist das Orchester nicht aus Ruhla wegzudenken, 30 Jahren singen die Krebsbachspatzen gemeinsam zur Freude der Menschen und seit 10 Jahren sind sie gemeinsam im Musikverein Erbstromtal e.V. organisiert. Die Jubiläumsfeier wie auch das traditionsreiche Muttertagskonzert waren wieder volle Erfolge.

Während der Festveranstaltung am Samstag wurde ein Mann geehrt, der seit 47 Jahren dem Blasorchester treu geblieben ist: Siegfried Umbreit. Es war uns ein Bedürfnis, ihm recht herzlich für die geleistete Arbeit im Sinne unserer Stadt und der Musik zu danken und ihn in das Ehrenbuch der Stadt Ruhla einzutragen.
Wir wünschen Herrn Umbreit auch weiterhin so viel Freude am Musizieren, Gesundheit und viel Schaffenskraft!

Eine gute Woche wünscht Ihnen
Ihr Bürgermeister Mario Henning