Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 09.06.2009

8. Naturpark- und Stadtfest mit Sternwanderung am Wochenende

Wie alljährlich lädt am zweiten Wochenende im Juni das Naturparkfest zu Spiel, Spaß und Freude ein. Nun ist es schon wieder so weit - am kommenden Samstag, dem 13. Juni 2009, gibt es neben den Marktständen und einem bunten Bühnenprogramm wieder viel Abwechslung für Jung und Alt auf dem Marktplatz rund um die Naturpark- und Touristinformation. Ab 10.00 Uhr lädt Ilse Böttinger, unsere Kräuterfrau vom Mühlrain, zu einer Kräuterwanderung ein. Treffpunkt ist der Markt. Ab 13.00 Uhr laufen - umrahmt von Musik der Erbstromtaler und einem Kinderprogramm des Märchen-Express Gera - die Naturparkspiele. Im Stationsbetrieb ist das Wissen von Familien und Kindergruppen zu Natur und Umwelt gefragt. Auf die Sieger warten wieder gute Preise für Familien und Gruppen. Auch Wettsägen und Wettnageln gehören traditionell zu unserem Fest - ebenso deftige Preise. So werden z.B. eine Pute und weitere Köstlichkeiten von der Fleischerei Hofmann und einige Kästen Bier und Brause von der Firma Bierstein gesponsert. Beide Gewerbebetriebe Ruhlas sind seit nunmehr 8 Jahren Mitorganisatoren des Naturparkfestes. Für die Kinder sind wieder viele Aktionen vorbereitet - das Umweltmobil "Deutscher Naturparke" mit Uhu Ben steht allen Wissensdurstigen zur Verfügung, die große Hüpfburg mit Sportmobil lädt alle Kinder zum ausgelassenen Spiel ein und das Wasserlabyrinth verspricht einzigartigen Spaß.
Für gute Verpflegung und leckeren Kuchen sorgen wieder Dirk Hofmann, Birgit Kammler, Pfarrer Reuther und Herr Ungermann mit ihren Teams und Helfern.
Abends spielt die bekannte Band "Simple Man" zum Sommernachtstanz auf - sicher bei schönem Wetter, wie die Vorhersage meldet.

Für den Sonntag ist eine Sternwanderung zum Glöckner geplant. Ab 9.00 Uhr treffen sich die Wanderer auf dem Ruhlaer Marktplatz, um gegen 9.30 Uhr in Richtung Rennsteig zu laufen. Der Rennsteigverein und die Abteilung Wandern der TSG werden die Führung übernehmen. Auf dem Glöckner treffen sich Wanderer aus Ruhla, Schweina, Bad Liebestein, Moorgund und weitere Gäste. Eine Andacht, gehalten von Pfarrer Reuther aus Ruhla und Pfarrer Bregas aus Bad Liebenstein lädt zur Besinnung ein, während danach durch den Nationalen GeoPark Inselberg - Drei Gleichen, den Naturpark Thüringer Wald und weitere Gäste die geotouristische Zusammenarbeit für die nächsten Jahre eröffnet wird.
Für einen kleinen Imbiß sorgt die Ruhlaer Bergwacht. Um 14.00 Uhr fährt ab Glasbach ein Bus Richtung Ruhla. Hier kann auf dem Markt bei Westernmusik und Aktivitäten der Feuerwehr der Tag und das Fest gemütlich ausklingen. Für unsere Kleinen stehen natürlich wieder ein Feuerwehrauto und weitere Überraschungen bereit.
Gegen 17.00 fährt ein Bus zu den Ausgangspunkten der Wanderung, sodaß jeder müde Wanderer wieder gut nach Hause gelangen kann.

Viele lokale und regionale Vereine, Institutionen und Gemeinden sind in diesem Jahr an der Organisation des Festes beteiligt, das zunehmend überregionalen Charakter annimmt. Die Veranstaltung insgesamt ist ein schönes Zeichen dafür, daß die Region im touristischen Sinne zusammenwächst. Wir würden uns deshalb freuen, wenn die Mühen der Organisatoren von vielen Besuchern belohnt würden.

Es grüßt Sie
Ihr Bürgermeister Mario Henning