Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 15.06.2010

9. Naturpark- und Stadtfest - Herzliches Dankeschön an alle

Das traditionelle Naturparkfest belebte vom vergangenen Freitag bis zum Sonntag das Zentrum Ruhlas.
Der Freitagabend wurde vom Gymnasium gestaltet. Die Schüler boten bei strahlendem Sonnenschein auf der Bühne ein interessantes Programm. Instrumentalmusik, Gesang, Theaterspiel und die Schülerband begeisterten die anwesenden Schüler, Eltern und Gäste.

Der Samstag begann kalt und verregnet. Mit Optimismus wurden trotzdem alle Stände und Aktionen aufgebaut. Der Mut wurde schließlich auch belohnt, denn der Nachmittag wurde dann doch noch sehr schön. Leuchtende Kinderaugen ersetzten die fehlende Sonne. Die Kleinen tummelten sich wieder in der "Ecke" beim Umweltmobil mit Uhu Ben, dem Wasserlabyrinth, der Hüpfburg sowie auf den vielen tollen Sportgeräten. Der Sommernachtstanz war leider aufgrund der Kälte und sicher auch wegen des hohen Fußballfiebers nicht gut besucht. Für die treuen anwesenden Gäste war er jedoch ein fröhliches und beschwingtes Erlebnis.

Der Sonntag startete mit einer Premiere: Der Gottesdienst wurde in diesem Jahr auf dem Gelände der schönen Aussicht mit Sicht auf Ruhla gefeiert. Die rauschenden Kastanien ähnelten einem Dom und die Herzen der Gottesdienstbesucher wurden warm und weit……

Auch am Sonntagnachmittag war der Spaß für die Kinder auf dem Marktplatz groß, als die Feuerwehr für kindgerechte Attraktionen sorgte. Am schönsten waren zweifelsfrei das Schlauchboot in der Wasserrinne, das für viel Gaudi sorgte, und die erquickende Dusche aus großer Höhe. Auch die schönen Bastel- und Beschäftigungsangebote von Treffpunkt Familie und Frau Ina-Maria Schmidt aus Thal für unsere Kinder wurden reichlich genutzt und sorgten für Spaß und gute Laune bei den kleinen Gästen.
Der Nachmittag wurde somit ein sonniger und gemütlicher Ausklang des Wochenendes. Beliebte Musik - vorgetragen von Jörg Amstein mit seiner Gitarre - sowie die gute Verpflegung trugen mit dazu bei.

Alles in allem war es wieder ein schönes Fest, das nur durch das große Engagement aller Beteiligten so gut gelingen konnte.

Deshalb wollen wir Danke sagen:

• den Mitorganisatoren (Naturpark Thüringer Wald, Nationaler GeoPark Thüringen Inselsberg - Drei Gleichen, Naturschutzzentrum Alte Warth, Fleischerei Hofmann, Getränkehandlung Bierstein, Albert-Schweitzer-Gymnasium Ruhla).
• den Mitstreitern (Ev. Kirchgemeinde, Pfarrer Reuther, Bergwacht Ruhla, Freiwillige Feuerwehr Ruhla, Treffpunkt Familie, Arche Nova Ruhla, Kirmesverein Ruhla, Alt-Ruhla e.V., Gewerbeverein Ruhla e.V., Kindergarten Krümmespatzen, Kräuterfrau vom Mühlrain Ilse Böttinger, Thüringer Forstamt Marksuhl, Ina-Maria Schmidt und vor allem unser Schmied Kaschtin….)
• den Versorgern (Fleischerei Hofmann, Getränkehandlung Bierstein, ev. Kirchgemeinde Ruhla, Firma Ungermann, Weinhandlung aus Eisenach sowie den Gästen aus der Region mit dem Verkauf von Deftigem und Süßem
• den weiteren Akteuren (Moderator Florian Meyfahrt, Erbstromtal Musikanten, "Simple Man" aus Dresden, Plumberband mit Jörg Amstein, Umweltmobil der Deutschen Naturparke, Wasserlabyrinth Magnus, Sportbund Hildburghausen)
• den Ständen aus Ruhla wie den Händlern aus Nah und Fern, die unserem Markt trotz sinkender Einnahmen die Treue halten
• den Sponsoren der Preise (Fleischerei Hofmann und Getränkehandlung Bierstein)
• der TSG Ruhla für die Bereitstellung des Zeltes
• den Organisatoren vor Ort sowie den vielen ungenannten Helfern im Hindergrund.
• und natürlich den zahlreichen Gästen, die unser Fest und die Wanderungen mit Leben und Freude erfüllt haben.

Strahlende Augen und lustiges Kinderlachen, gemütliches Beisammensein und entspannte Gespräche sind der schönste Lohn für die geleistete Arbeit. Und natürlich die Vorfreude auf ein neues Naturparkfest

Die langjährigen Erfahrungen zeigen jedoch, dass das Wetter am zweiten Wochenende im Juni für ein Fest immer ungünstig ist, da nach einer ersten Wärmeperiode dann wieder glühweinverdächtige Kälte dominiert. So werden wir im nächsten Jahr das Fest eine Woche vorher mit leicht geändertem Ablauf organisieren - doch mit vielen Kinderaktionen und Stationen der Umweltbildung sowie fröhlicher Musik.

Ergebnisse Wettnageln / Wettsägen (Organisiert durch Naturschutzzentrum Alte Warth, Forstamt Marksuhl und Arche Nova Ruhla):

Wettnageln Erwachsene: 1. Platz:Günter Luther (1 Pute, gesp. von Fleischerei Hofmann), 2. Platz Mario Kammler, 3. Platz Mario Henning
Wettnageln Kinder: 1. Platz Kevin Peter, Thal, 2. Platz Tobias Hörselmann, Thal, 3. Platz Tim Werner, Wutha - F.,
Wettsägen Erwachsene:1. Platz Thomas Fink (1 Kasten Dingsleber, gesp. von Fa. Bier-Stein), 2. Platz Andre Kleinschmidt, 3.Platz Holger Baumbach
Wettsägen Kinder: 1. Platz Melina Braun, Thal, (Gutschein Eintritt Tabakpfeifenmuseum), 2. Platz Kevin Peter, Thal, Tino Werner, Wutha - F.

Die noch nicht in Empfang genommenen Preise können zu den Öffnungszeiten in der Touristinformation Ruhla abgeholt werden.

Weitere Fotos finden Sie auf der Homepage der Stadt Ruhla www.ruhla.de / Fotoarchiv.

Nochmals herzlichen Dank allen Mitstreitern.

Eine gute Woche wünscht Ihnen
Ihr Bürgermeister Mario Henning