Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Fr 25.06.2010

Gelebte Partnerschaft in Ruhla

Ein erlebnisreiches Wochenende mit Freunden

Am Donnerstag, den 10. Juni 2010 warteten wir bei Sonnenschein schon gespannt auf unsere Gäste am Kulturhaus Ruhla. Mit Sekt, Kaffee und selbstgebackenem Kuchen begrüßte der Bürgermeister Mario Henning 31 französische Freunde.
Danach wurden die Gästequartiere bezogen.
Am Abend eröffnete die Trommelgruppe der Regelschule Seebach den offiziellen Abend im Kulturhaussaal Ruhla mit einem feurigen Start. Marc Duhem aus Escaudain zeigte im Anschluss sein Können auf der Trommel.
Die Vorsitzende des Vereins Ruhla-Escaudain Antje Fox und die Vorsitzende des Comités Escaudain-Ruhla Marcelle Vanelle begrüßten die Gäste und die Gastfamilien und Ehrengäste. Ihre jeweiligen Töchter übersetzten die Begrüßung.
Unsere Stadt vertrat die Abgeordnete Rosel Neuhäuser, das Gymnasium Ruhla wurden vertreten durch den Schulleiter Klaus Rindschwentner und die Französischlehrerin Petra Karn. Ziel des Partnerschaftsvereins ist es, den Austausch von Schülern wieder verstärkt zu fördern. Durch die modernen Medien ist ein Kontakt dieser Personengruppe viel einfacher möglich.
Nach dem gemeinsamen Abendessen, dem Überreichen der gegenseitigen Gastgeschenke und netten Gesprächen, klang der Abend bei Discomusik aus.
Am Freitag, den 11. Juni 2010 fuhr der Bus bereits 8.00 Uhr zum Opelwerk Eisenach. Nach einer Führung im Opelwerk konnten unsere Gäste das Museum Automobile Welt Eisenach besichtigen. Sie waren von der Autostadt Eisenach beeindruckt.
Anschließend fuhr der Bus zum Altensteiner Park bei Bad Liebenstein. Nach einem Mittagessen im Waldhotel Altenstein konnte der Park mit dem Schloss Altenstein bei einem Spaziergang bewundert werden.
Der Abend war für die Familien vorgesehen. Viele feierten ein Gartenfest und versäumten dabei nicht den ersten Abend der Fußballweltmeisterschaft mit dem Spiel Frankreich - Urugay .
Am Samstag war der Vormittag auch wieder den Familien reserviert. Die meisten fuhren zum Einkaufen nach Eisenach, einige besuchten die Wartburg, mini-a-thür Ruhla mit der Sommerrodelbahn, den Baumkronenpfad im Hainich oder die Greifenwarte.
Gegen 14.00 Uhr trafen wir uns zum Naturparkfest auf dem Neuen Markt Ruhla.
Neben den Angeboten des Naturparkfestes hatte sich das Comité Escaudain-Ruhla aber noch eine Überraschung ausgedacht. Sie stellten Teams für ein Boccia Turnier auf. Boccia ist ein internationaler Sport und heißt im französischen Pétanque und auf Englisch Boule. Wir hatten viel Spaß dabei und kürten als Siegerteam Antje Fox und Marcel Mercier. Unsere französischen Gäste hatten Würste aus ihrer Heimat mitgebracht und bereiteten nebenbei ein Barbecue vor. Die französischen Würste schmeckten auch sehr gut.
Es wurde ein sehr lustiger Abend trotz kalter Temperaturen. Die Verständigung klappte dieses Mal überwiegend auf Englisch, da unsere Französischkenntnisse meist noch sehr mangelhaft sind.
Am Sonntag gegen 10.00 Uhr hieß es schon wieder Abschied nehmen. Nach einer langen Verabschiedungszeremonie, stellten alle fest, dass es ein gelungenes Wochenende war.
Wir danken der Stadt Ruhla und der Stadt Escaudain für die Unterstützung des Austausches, insbesondere dem Bürgermeister der Stadt Ruhla Mario Henning. Durch die neu ermöglichte Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Ruhla, vertreten durch Herrn Rindschwentner und der Französischlehrerin Petra Karn sehen wir Perspektiven zum Ausbau der Partnerschaft.

Vorstand Partnerschaftsverein Ruhla - Escaudain