Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 07.09.2010

Ruhla im Takt der Zeit

Baumaßnahme "Am Wasserfall" geht voran

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

alle Baumaßnahmen in Ruhla sind sehr stark witterungsabhängig. So prägte dieser verregnete Sommer alle Baustellen im Stadtgebiet.
In der Hoffnung auf einen trockneren September plant die Stadt Ruhla nun alle laufenden Baumaßnahmen mit dem Ziel eines möglichst schnellen Baufortschrittes.

So wird z.B. weiter zielgerichtet am "Wasserfall" gearbeitet.

Das Gebäude "Am Wasserfall" (Gebäude Nord) mit seinen Anbauten sowie die Güter- und Garagenkomplexe sind bereits abgerissen. Die großen Schuttberge wurden in den letzten Tagen abgefahren.
Parallel zum Abriss haben die Arbeiten für die Renaturierung und Umverlegung des Erbstromes auf einer Länge von insgesamt 200 m begonnen.
Im östlichen Bereich des Baufeldes steht sehr massiv Fels an. Mit technischem Gerät (z.B. Bagger mit Fräsaufsatz) würde es sehr schwierig werden, diese Massen zeitnah zu lösen. Die Baufirma plant deshalb, diese Felsmassen durch Sprengungen zu lockern und nachfolgend abzutransportieren.
Diese Sprengungen sind für Mitte nächster Woche geplant, dabei kann es zu kurzzeitigen Sperrungen der Landesstraße entlang des Bereiches "Am Wasserfall" Richtung Thal kommen.
Dann ist aber ein schneller Baufortschritt in Sicht und wir können uns auf ein neues und gediegenes Ortseingangsbild freuen.

Einweihung der Bermbachtalhalle mit "Tag der offenen Tür"

Über 300 Gäste waren am Sonntag gekommen, um die neue Turnhalle zu besichtigen. Unter ihnen war auch Bau- und Verkehrsminister Christian Carius, der sich beeindruckt von der Halle und seinen Nutzern zeigte. Mit dem Ballanstoß für das Juniorenfußballspiel zwischen Ruhla und Seebach gab er symbolisch die Halle für alle Sportfreunde und Vereine frei.

Herzlichen Dank gilt allen Vereinen, die sich am Sonntag in der Halle sportlich oder versorgungstechnisch engagierten und den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt den Tag zum Erlebnis werden ließen.

Vielen Dank den Mitgliedern
• der TSG Ruhla e.V., vor allem den Tennisspielern und Gymnastikdamen
• des EFC,
• der Bergwacht,
• des Jugendclub Freetime Ruhla und des
• Kirmesvereins Ruhla.

Ohne das Engagement dieser Sportler und Vereinsmitglieder wäre der Tag niemals so schön geworden!
Möge die neue Turnhalle auch weiterhin so viel Interesse finden und den Sportlern und Schulen immer beste Bedingungen für eine ausgewogene sportliche Betätigung bieten.

Eine gute Woche wünscht Ihnen

Ihr Bürgermeister Mario Henning