Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 07.06.2011 12:21

Ruhla im Takt der Zeit

Sonniges 10. Naturpark- und Stadtfest im Zeichen der guten Zusammenarbeit

Ein herzliches Dankeschön an alle

Am vergangenen Wochenende konnte die Stadt Ruhla ein sonniges und fröhliches Naturpark- und Stadtfest feiern. Der Wettergott spielte besonders gut mit und so wurden alle Aktionen auf dem Markt mit strahlendem Sonnenschein und (fast zu viel) Wärme belohnt.
Besonders für die Kinder war der Samstag wieder ein großes Erlebnis. Über 100 Kinder tummelten sich in der "Ecke" beim Kaufland - Umweltmobil mit Uhu Ben, dem Wasserlabyrinth und der Hüpfburg. Die Naturparkspiele wurden von mehr Kindergruppen und Familien besucht als je zuvor. Die Feuerwehr sorgte wieder für kindgerechte Attraktionen. Am schönsten war zweifelsfrei wie im letzten Jahr das Schlauchboot auf der Erbstromrinne, das für viel Gaudi sorgte. Die Arche Nova Ruhla e.v., der Lux Festspielverein und Treffpunkt Familie boten viele Basteleien an. Luftballons trugen die Botschaft des Ruhlaer Schmiedes und das Gedenken an den Komponisten Friedrich Lux in die "Welt" hinaus. Die Gäste aus Barchfeld, die extra mit einem Bus angereist waren, tanzten sich nicht nur in die Herzen der Zuschauer. Sie schminkten auch über 50 Kindergesichter, was mit viel Spaß begleitet wurde. Das bunte Programm mit Musik und Tanz direkt zwischen den Besuchern vor der Touristinformation berührte zweifelsfrei die Herzen der Menschen. Die Kinder von Alt Ruhla tanzten voller Freude und die Street - Jazz - Band Sunshine Brass aus Suhl begeisterte die Menschen auf dem Markt mit Dixieland und Jazz. Der angrenzende Markt mit vielen Händlern aus der Region wurde gut angenommen.
Abends sorgte Jörg Amstein für gute Unterhaltungsmusik. Er spielte aufgrund der wunderbar warmen Nacht viel länger als geplant.

Das gesamte Jubiläumsfest stand ganz im Zeichen der guten Zusammenarbeit zwischen der Stadt Ruhla mit ihren Vereinen, dem Naturpark Thüringer Wald, dem GeoPark Inselsberg - Drei Gleichen, dem Naturschutzzentrum Alte Warth und den regionalen Kommunen, Vereinen und Institutionen. So hat sich in den letzten 10 Jahren ein Netzwerk gebildet, das durch gute Partnerschaft und vertrauensvolle Zusammenarbeit solch einen schönen Höhepunkt für die Region schaffen konnte.

Deshalb wollen wir Danke sagen:

• den Mitorganisatoren (Naturpark Thüringer Wald, Nationaler GeoPark Thüringen Inselsberg - Drei Gleichen, Naturschutzzentrum Alte Warth, Fleischerei Hofmann, Getränkehandlung Bierstein).
• den Mitstreitern (Ev. Kirchgemeinde mit Pfarrer Reuther, Thüringer Forstamt Marksuhl, Thüringer Forstamt Bad Salzungen, Gemeinde Schweina, Bergwacht Ruhla, Freiwillige Feuerwehr Ruhla und Thal, Treffpunkt Familie, Arche Nova Ruhla, Lux-Festspielverein, Kirmesverein Ruhla, Folklore-Vereinigung "Alt-Ruhla", Kräuterfrau vom Mühlrain Ilse Böttinger, TSG Ruhla und vor allem unser Schmied Kaschtin….)
• den Versorgern (Fleischerei Hofmann, Getränkehandlung Bierstein, ev. Kirchgemeinde Ruhla, Frau Burkert mit ihrem Team und heimische Händler)
• den weiteren Akteuren (Emsetaler Jagdhornbläser, Street Jazzband Sunshine Brass, Kindertanzgruppe Alt Ruhla, Bärfelser Karnevalsclub, Kaufland - Umweltmobil der Deutschen Naturparke, Wasserlabyrinth Magnus,)
• den Händlern aus Nah und Fern,
• den Sponsoren (Fleischerei Hofmann und Getränkehandlung Bierstein, Naturpark Thüringer Wald, Gemeinde Schweina, Greifenwarte Falknerei am Rennsteig, REWE-Lange oHG)
• den Organisatoren vor Ort (Mitarbeiter/innen des Sachbereichs Kultur / Tourismus, des Ordnungsamtes, des Hauptamtes und der Stadtwirtschaft) sowie den vielen ungenannten Helfern im Hindergrund.
• und natürlich den zahlreichen Gästen, die unser Fest mit Leben und Freude erfüllt haben.

Strahlende Augen und lustiges Kinderlachen sind der schönste Lohn für die geleistete Arbeit. Und natürlich die Vorfreude auf ein neues Naturparkfest mit vielen Kinderaktionen und Stationen der Umweltbildung sowie fröhlicher Musik und einem Regionalmarkt am zweiten Juniwochenende im nächsten Jahr 2012.

Nochmals herzlichen Dank allen Mitstreitern.

Bilder finden Sie unter www.ruhla.de / Fotoarchiv.

Baumaßnahmen in Ruhla

Sanierung des Kulturhauses beginnt

Am Montag, dem 6.6.2011, begannen die Sanierungsarbeiten am Ruhlaer Kulturhaus. Wie geplant wurden zunächst die Baustellen eingerichtet. Gewerke wie Roh- und Gerüstbauer sind zur Zeit vor Ort und bereiten die Sanierung des Saales vor.
Freuen wir uns auf die Neugestaltung unseres alten "Klubhauses" und hoffen wir, das dort in Zukunft wieder viele Veranstaltungen stattfinden und das Haus durch aktive Vereine und Gäste mit Leben erfüllt wird.

Bauvorhaben "Am Wasserfall"

Im Auftrag der E.ON werden seit Montag dieser Woche in der Straße "Am Wasserfall" Tiefbauarbeiten zur Verlegung von Niederspannungskabeln und zur Herstellung von Hausanschlüssen durchgeführt. Gleichzeitig erfolgt im Auftrag der Stadt Ruhla der Neubau der Straßenbeleuchtung.
Im Zusammenhang mit dieser Bautätigkeit kann es zu kurzzeitigen Behinderungen im Straßenverkehr kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den zuständigen Bauleiter der Firma FFK Kabel- und Rohrleitungstiefbau, Herrn Reißig (Tel. 0170-4434382). Für eventuelle Rückfragen stehen Ihnen auch Frau Endler vom Bauamt Ruhla (036929 - 82846) oder Herr Mehlfeld von der E.ON Thüringer Energie AG (0151-16142092) zur Verfügung.

Eine gute Woche wünscht Ihnen
Ihr Bürgermeister Mario Henning