Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 06.09.2011

Gewährleistung der Verkehrssicherheit

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

täglich erreichen uns Hinweise und Beschwerden zu Sichteinschränkungen durch vermehrten Baum- und Strauchwuchs im öffentlichen Verkehrsraum.

Wir möchten die Gelegenheit heute noch einmal nutzen und alle Bürger an Ihre Anliegerpflichten entsprechend der Straßenreinigungssatzung der Stadt Ruhla erinnern.
Bitte schneiden Sie den Baum- und Strauchwuchs an Ihren Grundstücken soweit zurück, dass die Straßen und Gehwege ungehindert passiert werden können.

Hierzu gehört auch die Beseitigung von Gras auf den Gehwegen, damit Fußgänger nicht die Straße benutzen müssen und aller über die Zaun- und Grundstücksgrenze ragenden Äste und Sträucher, welche die Sicht einschränken und damit eine Verkehrsgefährdung darstellen. Bitte denken Sie in diesem Zusammenhang an die Freischneidung des Lichtraumprofils, damit herunterhängende Äste die durchfahrenden Fahrzeuge nicht beschädigen.

Im Interesse aller hoffen wir auf Ihr Verständnis, Ihre Unterstützung und die Durchführung der notwendigen Arbeiten.


Henning
Bürgermeister