Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 13.12.2011

Nachbetrachtung und Danksagung zum Weihnachtsmarkt 2011

Petrus tat den Besucherzahlen keinen Abbruch
Was zu Beginn aussah, als würde es buchstäblich ins Wasser fallen, wurde ein großer Erfolg. Der Ruhlaer Weihnachtsmarkt war auch in diesem Jahr, trotz des Wetters, gut besucht.
Das Zelt mit Florian Meyfarths Märchen "Reise ins Daswardaland" war voll mit Kindern und junggebliebenen Erwachsenen. Auch die Fahrten mit der hiesigen Feuerwehr wurden von den Kindern zahlreich mit Begeisterung angenommen.
Die niveauvolle musikalischen Umrahmung und das anschließende Weihnachtskonzert zauberten wieder Begeisterung und weihnachtliche Stimmung hervor. Die Versorgung hielt für jeden Geschmack etwas bereit und mit Glühwein wurde nicht gegeizt.
Höhepunkt in diesem Jahr war die Verleihung des Preises für die schönsten Weihnachtssterne, welche zuvor in der Touristinformation abgegeben werden konnten, um sie vor und nach der Preisverleihung als Ausstellungsstücke für die Besucher aufzuhängen. Alle Kinder, die sich am Bastelwettbewerb "Wer bastelt den schönsten Weihnachtsstern?" beteiligt hatten, erhielten kleine Preise und Süßigkeiten. Die Jury, Stadtratsmitglied Frau Karin Richardt und Frau Heidrun Bischoff, hatten es nicht leicht, die beiden Hauptpreise zu bestimmen. Jeder Stern war etwas Besonderes und mit Liebe gemacht.
Allen Kindern nochmals ein großes Lob und Dankeschön. Nun werden die Sterne ihren Platz in der St. Trinitatiskirche finden und können von den Besuchern bewundert werden.
Auch das traditionelle Verteilen der Geschenke, durch unseren Weihnachtsmann Kaschtin an die Kinder wurde wie jedes Jahr begeistert von Kindern und Erwachsenen angenommen.
Mit Vorfreude warten wir nun darauf zu sehen, wie der Weihnachtsmann im nächsten Jahr auf den Weihnachtsmarkt kommen wird. Klar ist, einfach zu Fuß wird er nicht kommen.
Herzlicher Dank gilt:
 Weihnachtsmann Kaschtin mit seinem Christkind, die den Kindern mit dem Verteilen der Geschenke eine riesengroße Freude machten
 Den Erbstromtalmusikanten für die musikalische Einstimmung
 Florian Meyfarth für das neue Weihnachtsmärchen
 Dem Feuerwehrverein Ruhla, der wie jedes Jahr wunderbaren Glühwein anbot
 Den Vereinen "Alt- Ruhla", den Kindern der Breitenbergschule und den Kindergärtnerinnen, die sich mit Flohmarktstände am Markt beteiligten
 Allen kleinen und großen kreativen Bastlern der wunderschönen Weihnachtssterne
 der Evangelische Kirchgemeinde Ruhla und ihre alljährliche Spendenaktion
 der Schaustellerfirma Luck
 der Bergwacht Ruhla
 Ilse Böttinger mit ihrem bunten Angebot
 Frau Bischoff mit ihrem Tupperware Verkaufsstand
 Erhard Schenk, der seine wunderschönen Holzschnitzereien anbot
 Brigitte Otto für ihren Geschenkartikelstand
 Herzlichen Dank den Versorgern:
 Fleischerei Hofmann die in diesem Jahr ihr köstliches Sortiment um Fisch erweiterte
 Birgit Kammler von der Firma "Bierstein"
Vielen Dank der Neuapostolischen Kirche für ihr traditionelles Weihnachtskonzert, das wieder jedes Herz berührte.
Ein großer Dank gilt natürlich auch den zahlreichen Helfern, die Zelt, Raufen, Weihnachtsbäume und Lichterschmuck auf- und abbauten und dafür sorgten, dass der Festplatz auch bei dem Regenwetter gut beleuchtet und die Mitwirkenden unter den Pavillons ihre Programmpunkte darbieten konnten. Weder unsere Original Erbstromtaler noch der Posaunenchor Kittelsthal, denen an der Stelle ebenfalls herzlich gedankt wird, mussten im Regen stehen.
Nicht zuletzt bedanken wir uns auch bei allen Gästen, die sich vom trüben und so gar nicht weihnachtlichen Nieselregenwetter die Laune nicht verderben ließen und unseren Ruhlaer Weihnachtsmarkt besuchten!

Ihr Bürgermeister

M. Henning