Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 11.06.2013

Ruhla im Takt der Zeit


Nach jahrelangem Stillstand dreht es sich wieder - das Wasserrad in Ruhla

Ruhla bewegt sich. Das zeigen nicht nur die vielen überregional angebunden Feste, Veranstaltungen und Wettkämpfe in der Bergstadt oder die anerkannten und vernetzt arbeitenden mittelständischen Wirtschaftbetriebe. Das zeigen auch andere Dinge.

So zum Beispiel das Wasserrad - ein Symbol für die rastlose Geschäftigkeit der Menschen in der langen und einzigartigen Geschichte der Stadt.
Im Zuge der Stadtsanierung wurde das Rad von einem heimatverbundenen Ruhlaer gebaut und der Stadt geschenkt. Seitdem schmückt es das Zentrum und eine Tafel erklärt den Gästen die Standorte der Mühlräder und die Bedeutung der Hammerwerke und Schleifkotten für die Region. Durch mutwillige Beschädigungen stand das Wasserrad nun mehrere Jahre, die immerwährenden kostenintensiven Reparaturen wurden nicht mehr in Angriff genommen.

Nun dreht es sich wieder, unser Wasserrad. Pünktlich zum Stadt- und Naturparkfest am vergangenen Wochenende. Und es zeigt: es gibt keinen Stillstand mehr in unserer Stadt.
Erinnern wir uns doch gemeinsam einmal an unser altes Ruhlalied, das die Schönheit unseres Ortes, aber auch seine Geschäftigkeit beschreibt.

Ruhla am Erbstrom

Ein Städtchen, das kenn ich im deutschen Land, gebettet in Waldesgrün.
Es duften die Tannen, es rieselt der Quell und herrliche Blumen erblühn.
Die Berge, sie ragen himmelan, Ruinen auf sonnigen Höhn.
Dort liegst Du mein Städtchen im Thüringer Land, dich find ich so wunderschön.
Dort liegst Du mein Städtchen im Thüringer Land, dich find ich so wunderschön

Refrain:
Ruhla am Erbstrom, du Bergstadt echt altdeutscher Art.
Wo einst ein Waffenschmied sprach: Landgraf werde hart.
Sagen und Lieder weben ein farbiges Band,
Städtchen Ruhla du sei mir gegrüßt,du Perle im Thüringer Land.
Städtchen Ruhla du sei mir gegrüßt,du Perle im Thüringer Land.

Die Menschen, sie schaffen mit fleiß`ger Hand,rastlos mit emsigen Sinn.
Es surren die Räder, das Eisen erglüht, dem Vaterland bringt es Gewinn.
Und sei es ob Sommer-, ob Winterpracht, immer bietest du viel.
Städtchen Ruhla, du sei mir gegrüßt, du bist mir ein lohnendes Ziel.
Städtchen Ruhla, du sei mir gegrüßt, du bist mir ein lohnendes Ziel.

Refrain wie oben

In diesem Sine grüßt Sie alle
Ihr Bürgermeister Hans-Joachim Ziegler