Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 15.04.2014

Ostergrußwort des Bürgermeisters


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Ostern fällt in diesem Jahr auf einen ganz späten Termin. Wann haben wir wohl das letzte Mal Ostern Mitte April gefeiert? Dazu müssten wir den Mond (oder besser das Internet) befragen, der immer noch verantwortlich für diesen Termin ist. Aber es ist auch schön, die Osterfeiertage in solch einer blühenden Landschaft zu erleben. Man kann das Wiedererwachen der Natur förmlich spüren und gerade deshalb ist diese Zeit für viele von uns auch die schönste Zeit des ganzen Jahres. Die Sonne zeigt sich immer öfter und animiert uns zu längeren Aufenthalten im Freien. Die Gärten werden bestellt oder einfach nur der grünende Wald bewundert.
Erinnert uns das nicht an den "Osterspaziergang" von Johann Wolfgang von Goethe?

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dort her sendet er, fliehend, nur
Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
In Streifen über die grünende Flur.


Aber Goethe beschreibt auch treffend die Sehnsucht der Menschen nach Freiheit, nach Natur.

Kehre dich um, von diesen Höhen
Nach der Stadt zurück zu sehen!
Aus dem hohlen finstern Tor
Dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn...


Auch wir erinnern uns an die Auferstehung Christi. Die Kirchen laden zu Gottesdiensten ein und feiern mit der Gemeinde dieses hoffnungsfrohe Fest. Es gibt den Menschen immer wieder die Hoffnung, dass nicht alles einfach zu Ende geht, sondern immer wieder ein Neubeginn möglich ist.


Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
Zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!



Liebe Bürgerinnen und Bürger,
geht es Ihnen nicht ähnlich? Diese Zeilen berühren mich, weil ich persönlich gerne hier lebe, weil ich hier in Ruhla zu Hause bin und hier meine Wurzeln habe. Hier bin ich Mensch, hier darf ich`s sein. Und gemeinsam mit Ihnen allen möchte ich als Bürgermeister auch weiterhin an einer guten Zukunft unserer gesamten Stadt mit Thal und Kittelsthal arbeiten.

Nun wünsche ich Ihnen und Ihren Familien, auch im Namen der Stadtverwaltung, ein schönes und frohes Osterfest sowie erholsame Feiertage im Kreise Ihrer Lieben. Besonders herzlich grüße ich unsere Kinder, denen ich ein wohlgefülltes Osternest aber auch eine schöne Ferienzeit wünsche.



Ihr Bürgermeister
Hans-Joachim Ziegler