Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Mi 18.06.2014

Ruhla im Takt der Zeit


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ein bewegtes Wochenende liegt hinter uns. Am Freitag wurde die 12. Wanderausstellung der Thüringer Jugendkunstschulen in der Trinitatiskirche eröffnet. Am Samstag feierten wir unser Naturparkfest und begrüßten die Seniorinnen aus Schalksmühle und am Sonntag waren die Folklore-Vereinigung Alt-Ruhla und die Rühler Lüter in Brotterode beim 10. Thüringer Landestrachtenfest dabei. Zahlreiche andere Veranstaltungen in Bad Liebenstein, Erfurt usw. lockten ebenfalls am Wochenende die Gäste an.
Viele engagierte Menschen bemühen sich, diese Werte für die Einheimischen und Gäste zu erhalten. Unsere Region ist voller Kultur und Leben. Erfreuen wir uns daran.

3. Wanderausstellung der Jugendschulen Thüringens eröffnet.
- "Wer nicht vom Fliegen träumt, dem wachsen keine Flügel"-


Das Gymnasium umrahmte die Eröffnung der Wanderausstellung mit einem wunderbaren bunten Programm. Frau Suchy, Projektmanagerin aus Erfurt, und Frau Bertold von der Kinder- und Jugendkunstschule Schweina sprachen über die 12 Kunstschulen in Thüringen und die bunten, kreativen Werke der Kinder. "Wer nicht vom Fliegen träumt, dem wachsen keine Flügel". Diese Botschaft wurde mit großem Beifall angenommen und Bürgermeister Ziegler sowie Bürgermeister Brotführer aus Bad Liebenstein eröffneten die Ausstellung mit dem Start von Papierfliegern, die die Kunstschule Schweina vorbereitet hatte. Es war eine ergreifende und doch fröhliche Veranstaltung. Die Ausstellung kann bis zur Ruhlaer Kirchennacht am 19.7.2014 besichtigt werden. Anmeldung bitte in der Naturpark- und Touristinformation.

12. Stadt- und Naturparkfest wieder erfolgreich

Nun haben wir das Dutzend voll gemacht. Das 12. Stadt- und Naturparkfest liegt hinter uns. Wieder war es ein gelungenes, gemütliches Fest, bei dem alle Gäste auf ihre Kosten kamen. Ein buntes Programm mit Musik und Tanz, reichlich Essen und Trinken sowie vielen Kinderattraktionen waren wieder im Angebot. Die Naturparkspiele lockten viele kleine wissensdurstige Gäste an. Erst nach dem Fest weinte der Himmel Freudentränen, die wohl die Brotteröder vom 10. Thüringer Landestrachtenfest über den Berg schickten.
So wollen wir allen danken, die wieder dabei waren:
Unserem Schmied Kaschtin, der Kräuterfrau vom Mühlrain Ilse Lena Böttinger, dem Barchfelder Karnevalsverein, der Kindertanzgruppe Alt-Ruhla, dem Jugendclub Freetime Ruhla, dem Feuerwehrverein Ruhla mit Jugendfeuerwehr, dem Rühler Kirmesverein, den Rühler Lütern, dem Eigenverlag "Landstreicher" von Silvia Rost, der Folklore-Vereinigung Alt Ruhla, dem Sommerskiverein und dem Verein Arche Nova Ruhla. Weiterhin waren wie immer dabei: der Naturpark Thüringer Wald, der Geopark Inselsberg - Drei Gleichen, das Forstamt Marksuhl, das Naturschutzzentrum "Alte Warth" und das Kaufland-Umweltmobil. Die Versorgung übernahmen traditionell die Fleischerei Hofmann und Fa. Getränke-Stein sowie die ev. Kirchgemeinde. Danke auch den Händlern und Kunsthandwerkern, die wieder nach Ruhla gekommen waren.
Das Programm ergänzten die Rennsteigspatzen aus Suhl und der Teufelsgeiger Ludek Lerst aus Prag.
Nochmals Danke an alle Aktiven und Mitstreiter, an alle Organisatoren und die Stadtwirtschaft Ruhla für den gelungenen Nachmittag.

Senioren aus Schalksmühle waren zu Gast

Vom Samstag zum Sonntag waren Seniorinnen aus Schalksmühle zu Gast in Ruhla. Leider hatten sich durch Krankheit und Alter bedingt nur noch wenige Rentnerinnen in Begleitung von Frau Gisela Weiland, Gemeinde Schalksmühle, aufgemacht und den weiten Weg in Kauf genommen, um die Freunde in Ruhla zu besuchen. Trotzdem war es eine schöne Begegnung, die von viel Spaß begleitet war.
Gemeinsam waren die Ruhlaer und Schalksmühler auf dem Naturparkfest, abends gab es dann im Gasthaus "Einkehr zum Landgrafen" einen gemütlichen Abend. Musikalisch wurde dieser umrahmt vom Teufelsgeiger aus Prag. Am nächsten Tag stand der Besuch der Viba-Welt in Schmalkalden auf dem Programm. Der süße Genuß begeisterte alle. Frau Heidi Schulze, Ortschronistin in Thal, begleitete die Gäste, die sich dann am Sonntagnachmittag wieder fröhlich verabschiedeten.
Herzlichen Dank allen für diese schöne Begegnung. Und auf ein baldiges Wiedersehen!

10. Thüringer Landestrachtenfest in Brotterode

Gern erinnern wir uns an unser 4. Thüringer Landestrachtenfest 1999 in unserer, damals von Abrissflächen geprägten Bergstadt Ruhla.
Nun, 15 Jahre danach, trafen sich am vergangenen Freitag TrachtlerInnen aus nah und fern auf dem wohl schönsten Berg des Thüringer Waldes, dem Inselberg, um das 10. Thüringer Landestrachtenfest zu eröffnen.
Bei toller Sicht und Sonnenschein wurden die Reden von Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und unserem Vorsitzenden Knut Kreuch noch mal so schwungvoll.
Am Sonntag folgte der Umzug durch die geschmückte Stadt mit 50 Trachtengruppen und Kapellen. Dabei kamen Erinnerungen an vergangene gemeinsame, fröhliche Zeiten mit den Brotterödern wieder in`s Bewusststein. Was haben wir Alten Rühler nicht alles gemeinsam mit ihnen erlebt!
Herrlich war es auch zu sehen, wie die Hochzeitstauben vom Tuwe Dräs vor der Tribüne aufstiegen.
Bunt war "Alt- Ruhla" wie immer, doch schön, daß dazu der "neue" Nachtwächter und die "fast" von der Ruhl gewanderten "Rühler Lüter" kamen.
Wir sind stolz darauf, unsere Traditionen weiter aufrecht erhalten zu können und mit unseren Nachbarn "über dem Berg" so gute Kontakte zu pflegen.


20 Jahre Wartburgkreis - Jubiläumstouren

Der Wartburgkreis organisiert aufgrund seines 20-jährigen Bestehens mehrere Wander-, Wasser- und Radtouren.
In Ruhla startet am Sonntag, dem 29. Juni 2014 eine Radtour über den Rennsteig.
Alle aktiven Bürger des Erbstromtales sind dazu aufgerufen, mit mir an diesem Tag ab 10.00 Uhr (Treffpunkt Marktplatz) eine Fahrradtour von ca. 22 km von Ruhla auf dem neuen Tannhäuser Radweg nach Bad Liebenstein mitzumachen.

Wer Lust hat, kann bei dieser Gelegenheit ein Fahrrad mit Elektromotor testen.
(Bitte rechtzeitig anmelden unter Telefon 03695 616301)

Verabschiedet werden die Radler vom "Geklapper" der Sommerskiläufer, die an diesem Morgen, als Abschluss ihres "Verrückten" Rennens, einen zünftigen Frühschoppen im Festzelt am Rathaus abhalten werden.
Auch dazu lade ich herzlich ein.


Wir wünschen allen kommenden Veranstaltungen viel Erfolg und den Gästen viel Spaß und Freude.



Es grüßt herzlich
Ihr Bürgermeister Hans-Joachim Ziegler