Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 20.01.2015

Ruhla im Takt der Zeit - Einladung zum Friedensgebet

Einladung zum Friedensgebet am Montag, dem 26. Januar 2015, um 18.00 Uhr

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Friedensgebete - wer sie belächelt, hat sich wohl noch nicht wirklich Gedanken um die Welt, den Frieden, Gewalt und die Möglichkeit der Gewaltlosigkeit gemacht. Und wer denkt, Friedensgebete können nichts ändern, der irrt sich.
Denn die Geschichte hat eindeutig das Gegenteil bewiesen.
Seit 1982 wurden Friedensgebete immer montags in der Nikolaikirche in Leipzig durchgeführt. Ab 1988 bekamen sie zunehmend politische Relevanz. Tausende von Menschen versammelten sich friedlich vereint, um FÜR etwas zu sein, nämlich für Frieden und Gerechtigkeit. Der 9. Oktober wird dann als Wendepunkt der friedlichen Revolution in der DDR 1989 gesehen.

So haben sich tausende positive Gedanken verbunden und den Lauf der Geschichte bestimmt. Die Kraft der Gedanken hat sich manifestiert in der friedlichen Revolution, die ein geeintes Deutschland zum Resultat hatte.

Nun ist die Welt mehr denn je durch Kriege und Unruhen geprägt. Ungerechtigkeit und Gewalt dominieren und fordern zahllose Opfer. Was würden diese geschundenen Menschen in aller Welt für Frieden geben!
So ist es wichtiger denn je, Zeichen zu setzen. Zeichen, die die Herzen der Menschen berühren, Zeichen, die ein lebenswertes Leben für alle Menschen dieser Erde fordern.
Friedlich trotz Unterschiede nebeneinander leben, als Völker einer Welt, als Bürger einer Stadt, als Mitglieder einer Familie oder einer Gemeinschaft, das ist eine große Herausforderung. Annehmen heißt, Frieden damit zu machen, daß es Unterschiede gibt. Das Gesicht dieser Erde kann sich wandeln, wenn wir Unterschiedlichkeit akzeptieren und unsere eigene Einstellung neu ausrichten.

Und so fängt Frieden im eigenen Herzen an und kann von dort ausstrahlen.

Dies bringt auch die Jahreslosung 2015 wunderbar zum Ausdruck:

Nehmt einander an, wie Christus Euch angenommen hat zu Gottes Lob.
(Römer15, Vers 7)

In diesem Sinne möchte ich Sie ganz herzlich einladen, am Montag, dem 26.Januar um 18.00 Uhr an unserem Friedensgebet vor dem Concordia Pfarrhaus an der Friedens Stele teilzunehmen. Prägen wir gemeinsam einen Lernort des Friedens, laden wir dazu ein, uns gemeinsam im Gebet und mit guten Gedanken für Frieden, Versöhnung und Toleranz zu engagieren.

Eine gute Woche wünscht Ihnen

Ihr Bürgermeister Hans-Joachim Ziegler