Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Mi 15.04.2015

Ruhla im Takt der Zeit

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das sonnige Frühjahr entschädigt uns für die lange graue Winterzeit. Die Frühblüher zeigen sich in ihrer ganzen Farbenpracht und wir werden uns bewußt, wie schön es doch in unserer Gegend ist.
Gäste weisen uns oft darauf hin, wie sich die Stadt, ja die ganze Region doch in den letzten Jahren zum Positiven verändert hat. Viele Maßnahmen konnten umgesetzt und z.B. Häuser und Denkmale erhalten werden. Die Stadt- und Dorfzentren wurden saniert und touristische Strukturen für Urlauber geschaffen. Einen großen Anteil daran hat das EU-Förderprogramm LEADER, welches während verschiedener Förderperioden finanzielle Hilfe beispielsweise für den Freizeitpark mini-a-thür oder für das Forsthaus Thal geben konnte.
Nun tritt LEADER in eine Förderperiode ein. Von 2014 - 2020 soll die Region wieder vor allem bei kleineren Projekten unterstützt werden.

Erstellung einer Regionalen Entwicklungsstrategie - Aufruf zur Beteiligung

Zur Zeit erarbeitet die Regionale Aktionsgruppe (RAG) LEADER Wartburgregion gemeinsam mit der Bevölkerung, Akteuren aus Politik, Verwaltung, Vereinen, Institutionen und Unternehmen Ziele für die Wartburgregion bis 2020. Diese sollen in eine Regionale Entwicklungsstrategie einfließen. Viele Themen wurden bereits vorgeschlagen: Natur- und Umweltschutz, Energie und Klima, Dorf- und Siedlungsentwicklung, Mobilität, Nahversorgung, Vereinswesen, Ehrenamt und Zusammenleben der Generationen bis hin zu Land- und Forstwirtschaft, Tourismus, regionale Wirtschaft, Fachkräfte, Tradition, Brauchtum, Freizeitangebote, Kultur und informelle Bildung. Mit der Regionalen Entwicklungsstrategie bewirbt sich die Wartburgregion dann als Förderregion im Rahmen des Europäischen LEADER Programms und hat die Möglichkeit bis zum Jahr 2020 insgesamt 2,5 Millionen Euro Fördermittel für die Entwicklung des Ländlichen Raums in die Region zu holen.

Machen Sie mit!

Momentan sammelt die RAG noch Projektideen, um diese im Laufe der Förderperiode bis 2020 umsetzen zu können. Hier sind alle Akteure, auch die Vereine gefragt! Berichten Sie über Ihre Projektideen! Interessierte können sich telefonisch direkt an die Geschäftsstelle in Gumpelstadt wenden (03695-858872) oder per E-Mail an info@rag-wartburgregion.de. Weitere Informationen sind auf der Webseite www.rag-wartburgregion.de verfügbar oder tagesaktuell auf der Facebookseite "RAG LEADER Wartburgregion". Gerne können Sie auch das Formular "Projektidee zu LEADER 2014 - 20020" ausfüllen und an die Geschäftsstelle senden. Fragen beantwortet auch gerne Frau Silke Möller, Stadtverwaltung Ruhla, Tel.: 036929 - 82828, ebenso erreichbar unter silke.moeller@ruhla.de.

Machen Sie mit! Hier geht es um uns, um unsere Region, um unsere Zukunft.


Herzliche Einladung zur 5. Ruhlaer Kirchennacht

Wie bereits angekündigt, findet am nächsten Samstag, dem 25. April 2015, die mittlerweile traditionelle 5. Ruhlaer Kirchennacht statt. Das detaillierte Programm dazu finden Sie in der letzten Ausgabe der RZ, an Aushängen und Plakaten.
Wir freuen uns sehr, daß wieder alle Kirchen unserer Stadt mit wunderbaren Programmen die Gäste bis spät in die Nacht einladen.
Besondern hinweisen möchten wir auf zwei besondere Konzerte. Am Vorabend der Kirchennacht ist wieder einmal Karin Oehler bei uns in der Trinitatiskirche zu Gast. Das Konzert "Zwischen Gestern und Morgen" verspricht Spannung und Sehnsucht, musikalische Perfektion und innere Anregung.
Mit einem weiteren einmaligen Konzert beschließen am Samstagabend zwei besondere Frauen die Kirchennacht. "Woman und Jazz" ist das Thema von Almuth und Antonia Heinze. Zwei Frauen spielen Jazz, improvisieren und bringen bekannte Standards wie "Some day my Prince" oder schwungvolle Latintitel mit Geige / Viola und Klavier zu Gehör.
Tauchen Sie ein in eine Nacht voller Freude und Musik, in eine Nacht voller Andacht und Gemeinschaft.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Eine wunderbare Vorfrühlingswoche wünscht Ihnen

Ihr stellvertretender Bürgermeister Gustav Bergemann