Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 12.05.2015

Ruhla im Takt der Zeit


43. GutsMuths-Rennsteiglauf am 9. Mai 2015 ist Geschichte

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ein ereignisreiches Wochenende ist vergangen.
Überregional bedeutend war zweifelsfrei der 43. Rennsteiglauf am Samstag. Jahr für Jahr treffen sich Mitte Mai um die 15.000 Laufbegeisterte zu ihrem Jahres-Höhepunkt beim Rennsteiglauf.
Inmitten der wunderbaren Mittelgebirgslandschaft des Thüringer Waldes ist dieser Lauf zum Kult geworden.
Ca. 40 Ruhlaerinnen und Ruhlaer nahmen bei bestem Wetter daran teil.
Erfolgreich waren vor allem auch die 18 Kinder und Jugendlichen, die sich beim Juniorcross tapfer geschlagen haben. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern, denn jeder hat für sich einen Sieg errungen.

Tag der Städtebauförderung am 9.Mai 2015 wird zur Tradition

Am 9. Mai 2015 fand zum ersten Mal der "Tag der Städtebauförderung" statt. Mehr als 570 Städte und Gemeinden beteiligten sich mit den vielfältigsten Veranstaltungen daran. Dieser Tag, der eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund darstellt und ab 2015 zur Tradition werden soll, hat das Ziel, die Bürgerbeteiligung zu stärken und kommunale Projekte der Städtebauförderung der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Geht es doch darum, einmal die langjährige Erfolgsgeschichte der Städtebauförderung darzustellen, aber auch gemeinsam mit den Bürgern Ideen und Gedanken für die Zukunft zu entwickeln sowie Planungsprozesse zu unterstützen.

Aus diesem Grunde wurde am vergangenen Samstagnachmittag auch in Ruhla eine Veranstaltung zum Thema Städtebauförderung angeboten. Gemeinsam mit Frau Julia Sedlacek, einer Vertreterin des Stadtplanungsbüros Wilke aus Erfurt, sowie Mitarbeiterinnen des Bauamtes Ruhla wurden in einer 2 stündigen Exkursion durch die Altstadt Ruhlas Projekte, Maßnahmen und Gebäude vorgestellt. Bei der interessanten Darstellung der Objekte wurde wieder einmal deutlich, wie viele Fördergelder, aber vor allem auch Kraft und Eigeninitiative in die Sanierung der Gebäude gesteckt wurden und wie die Unterstützung im Rahmen der Städtebauförderung das Gesicht einer Stadt wesentlich verschönern kann. Beim anschließenden Picknick auf dem Wasserspielplatz Harmonie gab es Gelegenheit, weitere Gedanken und Ideen auszutauschen sowie Visionen von der Zukunft der Stadt zu entwickeln.
Fazit:
Der Tag der Städtebauförderung ist ein gutes Instrument, die vergangenen Leistungen zu würdigen, aber auch gemeinsam Planungsprozesse anzuregen.
Wir hätten uns allerdings gewünscht, daß mehr Ruhlaerinnen und Ruhlaer an diesem Nachmittag gekommen wären, um über die Zukunft unserer gemeinsamen Heimatstadt zu reden und sich an den interessanten Diskussionen zu beteiligen. Aber es war ja auch das erste Mal. Merken Sie sich am besten gleich das zweite Wochenende im Mai vor, denn auch im nächsten Jahr wird es ihn wieder geben - den Tag der Städtebauförderung, an dem sich wieder alle Interessierten im Sinne unserer Stadtentwicklung beteiligen können.

Muttertagskonzert wieder voll besetzt

Traditionell wurde am Sonntag durch den Musikverein Erbstromtal e.V.im Kulturhaus Ruhla das Muttertagskonzert geboten. Begeisterte Zuschauer belohnten die musikalischen Darbietungen des Orchesters und der Kindergartenkinder mit langem Beifall. Herzlichen Dank an die Musiker und alle Aktiven für diesen schönen Nachmittag.
Während der Veranstaltung verabschiedeten sich die Krebsbachspatzen, die viele Jahre lang an der Seite des Orchesters die Veranstaltung mit Leben erfüllten. Der Bürgermeister und die Bürger Ruhlas bedanken sich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für das jahrelange Kulturengagement in unserer Stadt und der Region. Wir wünschen weiterhin viel Spaß an der Musik und vor allem persönliches Wohlergehen.

Für das kommende Wochenende mit vorgelagertem Himmelfahrtstag wünsche ich Ihnen nun alles Gute und viel Freude.

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Bürgermeister Hans-Joachim Ziegler