Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Di 22.09.2015

Ruhla im Takt der Zeit

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

noch lange ist keine Zeit, sich auf den Winterschlaf vorzubereiten. Viele Aktivitäten laden in diesen wunderbaren Herbstwochen alle Gäste und Bürger Ruhlas ein, sich aktiv zu betätigen.
Am vergangenen Sonntag konnten wir mit fast 70 Gästen die Georoute Nr 9 "Über die Ruhlaer tropische Insel" einweihen, im Ruhlaer Orts- und Tabakpfeifenmuseum vermittelte der Vortrag über Salzlagerstätten von Dr. W. Meinhold völlig neues Wissen und der Vereinsstammtisch diskutierte viele Fragen zum ehrenamtlichen Engagement.
Stets aktuell finden Sie die Veranstaltungen unter www.Ruhla.de - Veranstaltungen. Schauen Sie doch immer mal rein!

Feuerwehr ehrte Bernd Unger

Nach 28 Jahren als Gerätewart Atemschutz wurde Bernd Unger von seiner Sonderfunktion verabschiedet. Der Bürgermeister, Stadtbrandmeister Marcel Kroh sowie die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr sagten ihm ein herzliches Dankeschön für seine korrekte und zuverlässige Arbeit und wünschten ihm für die Zukunft alles Gute. Bernd Unger wird sich aber noch nicht ganz verabschieden. Er steht der Feuerwehr Ruhla auch weiterhin als aktiver Kamerad zur Verfügung.

Vereinsstammtisch

Am Donnerstag vergangener Woche trafen sich die Vereine der Stadt Ruhla zu ihrem jährlichen Vereinsstammtisch in der Gaststätte des Freizeitparkes mini-a-thür. Bürgermeister Hans-Joachim Ziegler stellte die Vereinsstatistik vor, sprach über die diesjährige und zukünftige Vereinsförderung und die nötige Koordinierung der Veranstaltungstermine. So besteht die Bitte, alle öffentlichen Termine dem Rathaus zu melden, damit sie schnell in die Homepage der Stadt eingepflegt werden können. So kann sich jeder aktuell informieren, wann und wo eine Veranstaltung stattfindet. Terminüberschneidungen können somit vermieden werden.
In Ruhla gibt es momentan 33 Vereine, dazu kommen noch 4 Fördervereine.
Der größte Verein zählt knapp 800 Mitglieder, der kleinste 11. Insgesamt sind ca. 2750 Vereinsmitglieder in Ruhlaer Vereinen registriert, davon fast 400 Kinder. Die meisten Mitglieder sind in den Sportvereinen engagiert(ca. 1265). In Kulturvereinen wurden ca. 370 Mitglieder gezählt. Die Feuerwehrvereine umfassen 111 Kameradinnen und Kameraden.
Bürgermeister Ziegler dankte allen Vereinsmitgliedern, die sich hier in unserer Stadt ehrenamtlich einsetzen. Viele Stunden werden hier von zahlreichen Menschen geleistet. Veranstaltungen, Sportevents, Begegnungen, Wanderungen, Konzerte und vieles mehr geben unserer Stadt ein einzigartiges Image. Trotz der Finanzkrise ist eins der wichtigsten Ziele unserer Stadt, das hohe sportliche und kulturelle Niveau der Vereinsarbeit weiterhin so gut wie möglich zu unterstützen - denn hier findet Leben statt und hier wird Zukunft geschrieben.

Herzlichen Dank dem Team des Freizeitparkes mini-a-thür für die herzhafte Versorgung.

Rennsteigverein lud zur Gedächtniswanderung ein

"Nicht die Jahre in Deinem Leben zählen, sondern das Leben in deinen Jahren." So könnte man tröstlich das Leben von Siegfried Hieke beschreiben, der vor ein paar Wochen plötzlich und unerwartet aus dem Leben gerissen wurde. Als aktiver Wanderer hat er durch sein Engagement im wahrsten Sinne des Wortes Spuren hinterlassen. In Dankbarkeit erinnern sich seine Freunde und Wanderkameraden an ihn. In Memorian an Siegfried Hieke lud nun am vergangenen Samstag der Rennsteigverein, OG Ruhla, zu einer Wanderung auf den Alexanderturm ein. Die Idee von Wolfgang Fries wurde von zahlreichen Freunden umgesetzt. Auf den Lieblingsstrecken von Siegfried führte die Wanderung zum Ringberg und danach auf die Bermerhütte. Wir alle werden Siegfried Hieke ein ehrendes Angedenken bewahren.

Die Stadt- und Gymnasialbibliothek berichtet - Buchtipp des Monats

Lange arbeitete Sarah Lark als Reiseleiterin und kam dabei naturgemäß viel in der Welt herum. So entdeckte die 1958 in Bochum geborene Autorin ihre Liebe zu Neuseeland. Und irgendwann kam sie dann auf die Idee, ihre Faszination für dessen grandiose Landschaften in Worte zu fassen. Sarah Larks Neuseelandromane tauchen tief ein in die Magie und Faszination dieses Landes und vermitteln eine Begeisterung, die sie zur Bestsellerautorin hat werden lassen.

Die Legende des Feuerberges

Der 3. Teil der Feuerblüten-Trilogie (Band 1: Die Zeit der Feuerblüten, Band 2 : Der Klang des Muschelhorns)erschien im August 2015 und ist in der Bibliothek in Ruhla vorhanden.
Neuseeland, Opotiki, Nordinsel, 1880: Aroha wächst in dem von ihrer Mutter Linda geführten Waisenhaus glücklich auf. Ein Tag im September verändert jedoch ihr Leben, als sie in Neuseelands großes Zugunglück gerät und Schreckliches erleben muss.
Auf der Schaffarm ihrer Tante, Rata Station, soll sie genesen und wieder Hoffnung finden. Mit Hilfe des träumerischen Robin und ihrer temperamentvollen Cousine March wagt sie schließlich einen großen Schritt, und es kommt zu einer Begegung, die ihrem Leben eine ungeahnte Wendung gibt ...
Mit eingebaut sind in diesen Band unter anderem die Schilderungen der wahren Ereignisse um eine Zugkatastrophe, einen Vulkanausbruch, den Aufstand der chinesischen Minderheit und eine berühmte Predigt, die die Ausbeutung der Fabrikarbeiter/-innen anprangerte. Für alle, die Unterhaltungsliteratur mit historischem Hintergrund mögen.


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wünsche Ihnen nun eine wunderbare und gesunde Altweibersommer-Woche.

Es grüßt Sie Ihr Bürgermeister Hans-Joachim Ziegler