Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Mo 15.02.2016

Ruhla im Takt der Zeit


Liebe Mitbürginnen und Mitbürger,

der Himmel zeigt sich grau und traurig - und so fühlt man sich oft auch. Die Sonne fehlt und damit der Schwung, der dem Leben die Freude schenkt.
Vielleicht hilft es ja, schon einmal Pläne für den kommenden Frühling zu machen und sich auf den einen oder anderen Ausflug vorzubereiten. Alleine bei uns im Thüringer Wald gibt es so viele Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten, die entdeckt werden wollen, dass es sich jetzt schon mal lohnt, sich damit zu beschäftigen und seine Reiseziele zu definieren.
Eine Plattform dafür ist der Naturpark Thüringer Wald. Als Großschutzgebiet ist er nicht nur verantwortlich für den Naturschutz, sondern auch für Regionalentwicklung und Tourismus.

Naturpark Thüringer Wald

Wie unter dem Ortseingangsschild zu lesen ist, gehört Ruhla zum Naturpark Thüringer Wald. Auch die sicherlich allen bekannte Arnika als Symbol zeigt dies.

Unser Naturpark wird vom Naturpark Thüringer Wald e.V., den Landkreisen und Mitgliedsgemeinden sowie aktiven Partnern gestaltet. Gemäß der am 27. Juni 2001 vom damaligen Minister für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt, Dr. Volker Sklenar, unterzeichneten Verordnung über den Naturpark Thüringer Wald, wurde diese kommunale Trägerschaft gesetzlich geregelt. Der Verband bündelt, koordiniert bzw. bearbeitet fachlich die lokalen Vorschläge und erarbeitet Projekte. Die Verzahnung und Verknüpfung von Tourismus und Landschaftspflege, Besucherinformation und Umweltbildung bestimmen somit die nachhaltige Regionalentwicklung aus der Region für die Region.
(siehe auch Verordnung über den Naturpark Thüringer Wald vom 27. Juni 2001)

Im Naturpark Thüringer Wald e.V. sind heute 7 Landkreise, 2 kreisfreie Städte, ca. 50 Städte und Gemeinden mit insgesamt 120 Ortschaften, 20 Vereine und Verbände sowie weitere Einzelpersonen als Mitglieder vereint.

Ruhla ist seit Anbeginn dabei. Bis heute sind wir als Stadt Ruhla im Vorstand und ich vertrete als Bürgermeister die Interessen unserer Stadt und die Weiterentwicklung unserer Region im Naturpark.


Im Jahr 2002 konnte im Rahmen der Förderung der "Dezentralen Besucherinformationseinrichtungen" unsere Naturpark- und Touristinformation eingerichtet und eingeweiht werden. Damit war ein neuer Mittelpunkt für Ruhla geschaffen, der Anlaufpunkt für Einheimische und Gäste ist. Jährlich werden dort ca. 5.000 Besucher registriert.
In der oberen Etage befindet sich eine Ausstellung, die den lokalen Bezug zur Region herstellt und wie ein kleines Museum eingerichtet ist. Sie ist auch besonders für Kinder und Kindergruppen geeignet.

Neben allgemeinen Hinweisen zur Region und regionalen Produkten finden Sie in der Naturpark- und Touristinformation z.B. Erläuterungen und Druckprodukte zum Naturpark und beispielsweise der aktuell eingerichteten Naturparkroute.
Unter dem Motto: Den Thüringer Wald er"fahren" - natürlich ... erlebnisreich ... verführerisch ... kultig! wurde die über 400km lange Route entwickelt.
Hier kurz und knapp eine Beschreibung:
• auf 450 km zwischen Eisenach und Saalfeld Landschaft er"fahren"
• unterwegs mit Auto, Motorrad, Wohnmobil oder Bus
• herrliche Streckenführung, spektakuläre Ausblicke, spannende Erlebnisse
• quert 10 mal den Rennsteig
• mehr als 120 Sehenswürdigkeiten und Angebote
• an allen Kreuzungen beschildert
Folgen Sie einfach den braunen "Arnikaschildern"!
Zur Naturparkroute finden Sie in der Naturpark- und Touristinformation auch eine Broschüre, die alle extra ausgewiesenen Sehenswürdigkeiten näher beschreibt. Wir sind uns sicher - auch Sie werden Ihr Ziel finden!

Wenn Sie weitere Hilfe brauchen, wenden Sie sich an eine der 11 Naturpark-Informationszentren. Dort bekommen sie Auskünfte über Service- und Aktivangebote.

Vielleicht planen Sie ja auch, mit einer Gruppe durch den herrlichen Thüringer Wald zu wandern. Gerne helfen Ihnen dabei besonders im südöstlichen Bereich des Naturparks zehn zertifizierte Natur- und Landschaftsführer. Diese bieten zur Zeit über 16 Touren zu Naturerleben und Geschichte, Geologie und Wald, Kräuter und Pilze an.

In unserer Ruhlaer Naturparkinformation können Sie auch die Thüringer Wald Card erhalten. Dies ist eine Rabattkarte, die für nur 5€ über ein ganzes Jahr gilt und viele Vorteile auch bei Partnern unserer Region zu bieten hat. Eine detaillierte Broschüre zeigt Ihnen, wie und wo Sie die Karte einsetzen können.

Umfassendere Informationen bekommen Sie auf der Homepage des Naturpark Thüringer Wald e.V.:
www.naturpark-thueringer-wald.eu.


Schauen Sie mal rein und planen Sie Ihren Traumausflug - Sie werden begeistert sein. Der Thüringer Wald als die grüne Perle Thüringens hat so viel zu bieten - da ist für Sie mit Sicherheit auch das Richtige dabei - und vertreibt die graue Alltagsstimmung der trüben Vorfrühlingstage.

400 Jahre Museumgebäude - 110 Jahre Museum

Das Plakat am Giebel unseres Orts- und Tabakpfeifenmuseums zeigt es: Wir haben seit 110 Jahren eine Ausstellung in diesem alten und ehrwürdigen Haus, das nun schon 400 Jahre lang in Ruhla steht. Aufgrund dieses Jubiläums bereiten die Stadtverwaltung Ruhla und der Verein Arche Nova Ruhla e.V. eine Vortrags- und Veranstaltungsreihe vor. Somit laden wir Sie monatlich ein, unsere Gäste zu sein.
Das Museum öffnet für Sie und alle Gäste Ruhlas in dieser Saison am 1. März 2016. Am Freitag, dem 18. März 2016, wollen wir über das Museumsgebäude berichten. Ortschronist Lotar Köllner wird an diesem Abend seine Nachforschungen zur Baugeschichte vorstellen.

In den nächsten Ausgaben der Ruhlaer Zeitung werden wir über die weiteren Veranstaltungen berichten, zu denen wir Sie schon jetzt herzlich einladen.

Exponate gesucht - Wer kann helfen?

Für die Komplettierung der Industrieausstellung im Museum suchen wir noch Produkte der Firma ALBÖ (Antennen), der Firma Langlotz oder der Firma EBR.
Sollten Sie uns Leihgaben zur Verfügung stellen können, wenden Sie sich bitte an Herrn Detlef Fuhlrott (Naturpark- und Touristinformation, 036929 / 89013 oder 89026).

Die Naturpark- und Touristinformation berichtet

Sicher ist es Ihnen schon aufgefallen - der Aufsteller am "Wasserfall" ist nun wieder aktualisiert. Ein Stadtplan sowie Hinweise auf Gaststätten und Ausflugsmöglichkeiten werden den Gästen helfen, sich in unserer Stadt zu orientieren.

Die Stadt- und Gymnasialbibliothek berichtet

Lesestart Projekt in der Bibliothek geht weiter
Das Lesestart Projekt der Stiftung Lesen geht mit dem 3. Buch weiter.
Eltern 3 jähriger Kinder können sich in der Stadt- und Gymnasialbibliothek Ruhla im Bermbachtal das Buch "Der kleine Traktor und seine Freunde" abholen.

Das Buch ist verpackt in einem gelben Stoffbeutel mit Vorleseempfehlungen und einem bunten Plakat. Das Set ist kostenlos!
Vorlesen im Kindergartenalter trägt dazu bei, dass Kinder gute Sprach- und Sprechkenntnisse erwerben und später Freude am Lesenlernen finden.
Bei dem Besuch in der Bibliothek können sich Eltern und Kinder über das umfangreiche und schöne Angebot der Einrichtung für kleinere Kinder informieren!
Öffnungszeiten:
Montag, Donnerstag 9.30-12 12.30-16 Uhr
Dienstag 9.30-12 12.30-18 Uhr
Tel.: 89007
e-mail: bibliothek@ruhla.de
Die Bibliotheksleiterin Frau Monika Völker freut sich auf Ihren Besuch.

Veranstaltungen in Ruhla

Er ist schon mächtig voll, der Veranstaltungskalender der Stadt Ruhla. Gerne können Sie sich ein gedrucktes Exemplar in der Naturpark- und Touristinformation abholen. Sie finden aber auch alle Events auf www.ruhla.de unter der Rubrik "Veranstaltungen". Unsere Bitte an alle Vereine: Beachten Sie bitte bei der Planung weiterer Feste und Feiern die bereits angemeldeten Termine, damit es zu keinen Überschneidungen kommt.
Sie können diese auch gerne bei uns im Rathaus mit Frau Silke Möller (Tel. 036939/ 82828) besprechen.
Bilder von Veranstaltungen, die wir mit auf unserer Homepage in der Bildergalerie veröffentlichen können, senden Sie bitte an silke.moeller@ruhla.de. Vielen Dank.

Nun wünsche ich Ihnen in diesen grauen Februartagen viele gute Gedanken. Freuen wir uns gemeinsam auf einen schönen, sonnigen Frühling mit vielen Aktivitäten in unserem schönen Naturpark Thüringer Wald.

Es grüßt Sie

Ihr Bürgermeister Hans-Joachim Ziegler