Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Fr 04.11.2016

Nachruf für Lotar Köllner


Lotar Köllner war eine Persönlichkeit und hat sein ganzes Leben der Bewahrung von Kultur und Geschichte der Stadt Ruhla gewidmet.
Seit seiner frühesten Jugend war er mit der Geschichte seiner Heimatstadt auf engste verbunden. Im Jahr 1949 trat er in die Folklore-Vereinigung "Alt-Ruhla" ein und ist seitdem im Sinne der Erhaltung der Ruhlaer Geschichte aktiv. Bis zur hauptamtlichen Besetzung der Museumsleiterstelle Mitte der 1960er Jahre war Lotar Köllner ehrenamtlich für das Ruhlaer Ortsmuseum zuständig und konzipierte die damalige Ausstellung. Bei der grundlegenden Sanierung des Gebäudes und teilweisen Neugestaltung der Schau von 1980 bis 1984 war er aktiv mit tätig.
Lotar Köllner bildete sich ständig weiter, informierte sich in Archiven und Bibliotheken und konnte bis zuletzt zu Recht als "wandelnde Chronik" bezeichnet werden. Seine Aktivitäten und Leistungen umfassten ein breites Tätigkeitsfeld. Als Ortschronist betrieb er fortwährend Forschungs- und Sammlungsaktivitäten zur Pflege und Bewahrung der Ortsgeschichte und übernahm die Bearbeitung von Anfragen. Er war Autor und Verfasser vieler Heimatbücher zur Regional- und Ortsgeschichte, zu Sagen, Brauchtum, Mundart und Folklore, aktiver Mitstreiter in der Folklorevereinigung "Alt-Ruhla" e. V. und Verfasser bzw. Bearbeiter von Mundarttheaterstücken. Als aktives Ehrenmitglied des Vereins Arche Nova Ruhla e.V. zeigte er in den letzten sechs Jahren großes Engagement bei der Umgestaltung und Aktualisierung der Ausstellung des Orts- und Tabakpfeifenmuseums. Kürzlich erarbeitete er einen neuen Museumsführer. Darüber hinaus war er Verfasser und Redner zahlreicher Vorträge zu oben genannten Themen. Lotar Köllner war zudem Mitbegründer des neuen Schützenvereins. Jahrelang war er außerdem förderndes Mitglied im Hauptvorstand und in der Ortsgruppe Ruhla des Rennsteigvereins 1896 e.V. und u.a. in der Grenzsteinforschung tätig. Mehrfach wurde er in das Ehrenbuch der Stadt Ruhla eingetragen.
Lotar Köllner war eine Persönlichkeit im Leben von Ruhla und prägte entscheidend die Kultur und die Geschichte der Stadt mit. Wesentliches Augenmerk legte er dabei auf die Erhaltung des immateriellen Kulturerbes. Selbst im hohen Alter arbeitete er unermüdlich im Ehrenamt. Seit 1999 ist Lotar Köllner Ehrenbürger der Stadt Ruhla. Mit seinem Wirken bleibt er beispielsgebend für ganz Thüringen. So erhielt er im Juni 2016 die "Kulturnadel des Freistaats Thüringen" für sein Lebenswerk zur Bewahrung von Kultur und Geschichte der Stadt Ruhla.


Vorstand Arche Nova Ruhla e.V.
Dr. Gerald Slotosch, Silke Möller und Detlef Fuhlrott

Vorstand Folklore-Vereinigung "Alt-Ruhla" e.V.
Hans-Joachim Brenn