Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Mi 20.09.2017

Ruhla im Takt der Zeit


Schwimmbadsaison Thal beendet - Schwimmmeister verabschiedet

"Wo ist der Sommer nur hin?", fragen sich die meisten Ruhlaer. Irgendwie ist die Zeit in diesem Jahr rasend schnell vergangen. Die Sonne fehlte und es war sehr kühl. Herr Otfried Blumenstein schrieb in seinem Witterungsrückblick vom August 2017:
"….. Insgesamt fielen im August 119,8 mm Regen (147,9% des 50jährigen Augustmittels). Diese hohe Summe ist die seit 1951 größte Augustsumme…." Da haben wir also das Problem. Nun können wir nur auf einen milden und klaren Herbst hoffen, der uns noch ein paar warme Sonnentage beschert, bevor uns der Winter wieder fest in Griff hat.
Das Thaler Schwimmbad schloß somit auch schon am 3.September seine Pforten. Ausbesserungsarbeiten sind nun angesagt. Aber eine Veränderung gibt es. Der Thaler Schwimmmeister Wolfgang Preiss, genannt Willy, geht in den wohlverdienten Ruhestand. Seit 2009 war er bei uns. Sommer für Sommer betreute er das Bad und seine Gäste, war aber ebenso zuständig für die Objektleitung und die Technikanlage.
Nun geht er zurück in seine Heimatstadt Schneeberg im Erzgebirge.
Bevor er hier seine zweite Heimat verläßt, möchte er sich für die gute Zusammenarbeit mit allen Kollegen bedanken, ebenso für das Vertrauen seiner Schwimmbadbesucher und Stammgäste.
Wir bedanken uns bei Herrn Preiss für die langjährige zuverlässige Mitarbeit und wünschen ihm für die Zukunft Gesundheit und Wohlergehen.

Ruhlaer Senioren aktiv
Die Seniorenwoche ging am 8.September zu Ende. Fröhlich trafen sich auch die Ruhlaer Seniorinnen in der Gaststätte "Einkehr zum Landgrafen" und schauten bei einem guten Mittagessen auf die vergangenen Tage zurück.
Viel haben sie schon gemeinsam unternommen. Fröhlich und dankbar wird jede Stunde des Beisammenseins genossen. Und das ist richtig so.

Die Ruhlaer Seniorinnen sind immer sehr aktiv. Jeden Dienstagnachmittag treffen sie sich zum gemütlichen Kaffeetrinken im "Landgrafen". Vor Feiertagen wird aber auch gebastelt. Gehirnjogging und Spiele stehen ebenso auf der Tagesordnung wie Vorträge oder Lesungen. Musikalische Unterhaltung gibt es ab und zu, Faschingsfeiern oder im Sommer auch Wassertreten. Besonders beliebt sind die gemeinsamen Busfahrten. Als gute Seele ist vor allem Karin Liebetrau immer dabei. Sie organisiert die Veranstaltungen und ist auch Ansprechpartnerin für alle Fragen. Die Ruhlaer Seniorinnen freuen sich über alle, die in Zukunft neu dazu kommen wollen. Also herzliche Einladung an alle Interessierten.

Wir wollen Karin Liebetrau auch einmal ganz herzlich für ihr großes Engagement im Rahmen der Seniorenarbeit danken. Ebenso gratulieren wir Gerda Köllner zum Blumenstrauß des Monats, den sie am vergangenen Freitag im Landgrafen bekommen hat.

Nun wünsche ich alle Mitbürgern aus Ruhla, Thal und Kittelsthal eine wunderbare Spätsommerwoche.

Herzliche Grüße
Ihr Bürgermeister Hans-Joachim Ziegler