Aktuelles - Ruhla im Takt der Zeit

Mi 12.09.2018

Buntes Herbstfest in Ruhla

Samstag, 22.9.
Di 11.09.2018

LEADER-Förderung 2019 - Projekte für die Wartburgregion gesucht!


Auch für 2019 können Privatpersonen, Kommunen, Vereine und andere Organisationen eine
Förderung für innovative Projekte, die zur Stärkung des ländlichen Raumes beitragen, bei der
Regionalen Aktionsgruppe (RAG) LEADER Wartburgregion beantragen.
Di 11.09.2018

STERNWANDERUNG ZUM GIPFEL am 15. September 2018


um 09:30 Uhr (Touristinfo Ruhla mit Detlef Fuhlrott oder Friedrichroda)

10:00 Uhr (Touristinfo Bad Tabarz oder Hotel Berggarten Brotterode oder Dreiherrnstein/Rstg.)

zum Großen Inselsberg


Die geführten fünf Sternwanderungen nehmen einen gezielten Verlauf über landschaftlich herrliche
Ausblicke zum schönsten Berg Thüringens, dem Großen Inselsberg (916,5 üNN).
Do 06.09.2018

Ruhla im Takt der Zeit

"Gute Stube" eröffnet, Dr. Horst Baacke geehrt, TSG toller Gastgeber beim Frauen-Handballturnier

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Samstag durfte ich an einem besonders schönen Event teilnehmen, nämlich der Eröffnung der "Guten Stube" in der Marienstraße 1. Das kleine gemütliche Café in der ersten Etage wird von Silvia Rost betrieben und ist immer Freitag, Samstag, Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.
Mo 30.07.2018 13:26

Schließung Rathaus am Dienstag, dem 31.7.2018 ab 16.00 Uhr

Die Stadtverwaltung informiert:
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
aus technischen Gründen sind das Rathaus Ruhla sowie das Standesamt in Thal am 31.07.2018 nur bis 16 Uhr geöffnet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ruhla, 30.07.2018

Dr. Slotosch
Bürgermeister
Do 26.07.2018

Bürgerversammlung Sport- und Freizeitzentrum - Änderung Uhrzeit!


Bürgerversammlung am 01.08.2018 zur Beteiligung der Vereine, Schulen und Bürger an Planungen für die Erweiterung des Sport- und Freizeitzentrums Erbstromtal
hier: Änderung der Uhrzeit!

Auf Nachfrage mehrerer Vereine, Schulen und anderer Beteiligter an o.g. Bürgerversammlung wird diese am 01.08.2018, entgegen der Ankündigung in der RZ, erst um 19.00 Uhr im Vereinszimmer des Sport- und Freizeitzentrums in Thal beginnen.
Di 24.07.2018 15:45

Ruhla im Takt der Zeit


Glückwunsch für Juliane Seyfarth, Neues Spielgerät auf Tropfsteinhöhle, Bürgerversammlung am 1.8.18

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Ruhla,

der herrliche Sommer lockt viele sonnenhungrige und badefreudige Besucher in unsere Schwimmbäder. Aber auch Wanderer sind in den kühlen Wäldern unserer Region unterwegs und genießen die herrliche Landschaft.
Fr 01.06.2018

Verkehrsraumeinschränkungen

.......aufgrund des
23. Internationales ADAC Glasbachrennen in
Bad Liebenstein OT Steinbach

Von Dienstag, den 05.06.2018 ab 12.00 Uhr bis Mittwoch, den 13.06.2018 um 12.00 Uhr ist die L1027 zwischen Steinbach und Glasbachstein zum Auf- und Abbau der Rennstrecke voll gesperrt.
Die Umleitung erfolgt über Ruhla- L 1027- Parkplatz Schillerbuche- L 1127- Brotterode- Trusetal- L1126- Bad Liebenstein- Barchfelder Straße- L 1027 und umgekehrt bzw. Eisenach- B 19- Gumpelstadt- Schweina- Bad Liebenstein und umgekehrt.
Eine Sperrung des Rennsteigbereiches erfolgt am 09.06.2018 und 10.06.2018 täglich von 7 bis 20 Uhr zwischen Abzweig Brotterode und Glasbachstein Richtung Ruhla. Der Verkehr wird in dieser Zeit über Eisenach - B 19 - Gumpelstadt - Bad Liebenstein oder über Wutha-Farnroda - Mechterstädt - Tabarz - Brotterode - Bad Liebenstein umgeleitet.
Von Freitag, den 08.06.2018 ab 17.00 Uhr bis Sonntag, den 10.06.2018 um 20.00 Uhr ist die L 1027 von der Schweinaer Höhe einschließlich der Ortslage Steinbach gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Thal- B 88- Schwarzhausen- Tabarz- L 1126- Brotterode- Trusetal- Bad Liebenstein- Barchfelder Straße- L 1027 oder Eisenach- B 19- Gumpelstadt- Bad Liebenstein.

Von der Schanze Ruhla bis zum Glasbachstein (L 2119) und vom Parkplatz "Schillerbuche" bis zur Ruhlaer Skihütte kann in der Zeit von Samstag bis Sonntag während des Rennens rechtsseitig am Fahrbahnrand geparkt werden.
Die Ruhlaer Skihütte und der Rennsteighof (L 1027) können in diesem Zeitraum des Rennens nur von Brotterode aus angefahren werden.

Von Brotterode kann vom Dreiherrenstein bis zum Parkplatz "Schillerbuche" am rechten Fahrbahnrand geparkt werden. Den Weisungen der Ordner ist unbedingt zu folgen. Der Dreiherrenstein und Krätzersrasen können nur von Brotterode aus angefahren werden.

Wegen dem für den öffentlichen Verkehr gesperrten Fahrerlager in der Ortslage Steinbach erfolgen für die Anwohner örtliche Verkehrslenkungen und -sperrungen von Mittwoch 12 Uhr bis Sonntag 20 Uhr.
Am Rennwochenende findet kein öffentlicher Personennahverkehr in Steinbach statt.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, auf die Beschilderung zu achten und den Weisungen der Ordner strikt zu folgen. Eine Zufahrt in die Ortslage Steinbach kann Samstag und Sonntag nicht durch Besucher erfolgen. Einwohner weisen sich anhand einer Durchfahrtskarte aus.

Ein Shuttleverkehr mit Bussen ist an beiden Renntagen des Wochenendes vom Veranstalter von den ausgewiesenen Parkplätzen bis zum Startbereich und bis zum Schloss Altenstein organisiert. Während der Rennpausen verkehren Shuttle- Busse zwischen Start- und Zielbereich. Die ausgewiesenen Parkplätze in Bad Liebenstein und vor dem Glasbachstein aus Richtung Ruhla sowie bei der Ruhlaer Skihütte und beim Dreiherrenstein sind zu benutzen.



Dr. Slotosch
Bürgermeister
Mo 23.04.2018

Ruhla wieder erfolgreich auf dem Weg zum "Staatlich anerkannten Erholungsort"

Im Jahre 2003 wurde Ruhla erstmals für einen Zeitraum von 15 Jahren das Prädikat "Staatlich anerkannter Erholungsort" zugesprochen. Nun - 2018 - muß dieser Titel neu erkämpft werden. Ein umfangreiches Antragsverfahren war zunächst notwendig. Es wurde bereits 2017 im Wirtschaftsministerium eingereicht.
Fr 22.12.2017

Weihnachtsgrußwort des Bürgermeisters der Stadt Ruhla



Liebe Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt Ruhla, liebe Gäste,

Johann Sebastian Bach, der weltbekannte Komponist und Musiker unserer Heimat, hat es in seinem berühmten Weihnachtsoratorium gleich am Anfang klar ausgedrückt: "Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage, rühmet, was heute der Höchste getan…"

Ja, jauchzet, frohlocket, laßt die Freude in Euer Herz! Die Weihnachtsbotschaft der Liebe und der Hoffnung drückt sich schon in diesen wenigen Zeilen aus.