Bekanntmachungen

Di 23.03.2010

Öffentliche Bekanntmachung


Hinweise zum Ablauf der Gültigkeit Personalausweisen


In den vergangenen Monaten hat das Einwohnermeldeamt Ruhla (Ausweisbehörde) wiederholt festgestellt, dass durch die Personalausweisinhaber es versäumt wird, rechtzeitig vor Ablauf (ca. 3 Wochen) der Gültigkeitsdauer, ein neues Dokument bei der zuständigen Ausweisbehörde zu beantragen ist.

Grundsätzlich besteht für alle Deutschen die das 16. Lebensjahr vollendet haben und der allgemeinen Meldepflicht unterliegen, nach § 1 Thüringer Personalausweisgesetz eine Personalausweispflicht.
Ausnahmen hierbei bilden Personen die im Besitz eines gültigen Reisepasses sind oder besondere Personengruppen (auf Antrag) die durch die zuständige Personalausweisbehörde von der Ausweispflicht befreit sind.

Gemäß des § 10 Thüringer Personalausweisgesetzes, wer vorsätzlich oder leichtfertig es unterlässt für sich einen Ausweis ausstellen zu lassen, kann mit einer Geldbuße von mindestens fünf Euro bis maximal eintausend Euro belegt werden.

Das Einwohnermeldeamt Ruhla weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass alle Personalausweise die im Zeitraum vom 01.01.2000 bis 31.12.2000, Antragsteller älter als 26 Jahre bzw. vom 01.01.2005 bis 31.12.2005, Antragsteller jünger als 26 Jahre beantragt wurden, im Jahr 2010 ihre Gültigkeit verlieren.

Folgende Unterlagen sind zur Beantragung eines neuen Dokumentes vorzulegen:

- 1 aktuelles Lichtbild, (Größe 35 mm x 45 mm)
- 2. Personalausweis bzw. Reisepass
- 3. Geburtsurkunde bzw. Eheurkunde bzw. einen Nachweis über die Namensführung nach der Eheschließung

Die Gebühr in Höhe von 8,00 Euro ist bei der Antragstellung zu entrichten.
Gebührenfrei ist die Erstausstellung eines Personalausweises vor Beendigung des 21. Lebensjahres.


Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Einwohnermeldeamt Ruhla, Telefon 036929/82824.


gez. Henning
Bürgermeister