Bekanntmachungen

Di 04.05.2010 17:08

Beschränkte Ausschreibung nach Öffentlichem Teilnahmewettbewerb nach VOB/A

Der Stadt Ruhla, Carl-Gareis-Straße 16, 99842 Ruhla beabsichtigt, nachfolgende Leistungen beschränkt, nach Öffentlichem Teilnahmewettbewerb auszuschreiben und nach VOB zu vergeben.

Komplettabbruch von ehemaligen Industrieanlagen, von Lagergebäuden und Garagen, Am Wasserfall in 99842 Ruhla

a) Auftraggeber: Stadt Ruhla, Carl-Gareis-Str. 16, 99842 Ruhla
b) Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung nach Öffentlichen
Teilnahmewettbewerb
c) Art des Auftrages Los 1- Abbruch von ehemaligen Industrie-
anlagen, Lagergebäuden und Garagen
d) Ort der Ausführung Ehemalige Industrienanlagen: Flurstück 1244/1
Lagergebäude und Garagen: Flurstück 1412,
413/1 und 1413/2 Am Wasserfall, 99842 Ruhla
e) Art und Umfang der Leistungen:
Entkernung; Komplettabbruch der ein und mehrgeschossigen Industriegebäude und Bauwerksreste, einschl. aller Fundamente und Bodenplatten; Abbruch von teerhaltigen Dichtungsbahnen; Entfernen von Asbestplatten auf Dächern und an Wänden (z.B. Lagergebäude/ Garagen), Trennung des Abbruchmaterials; Müllbeseitigung; Abbruch der Außenanlagen, Herstellen einer provisorischen Überfahrt über den Wasserlauf "Erbstrom" für LKW und Abbruchgeräte und Entfernen der Überfahrt nach Beendigung der Maßnahme

Industriegebäude: 5- geschossiges Hauptgebäude (incl. Dachgeschoss)-
umbauter Raum ca. 4.800 m³; angrenzende,eingeschossige
Industriegebäude- ca. 4.300 m³, monolithische Bauweise;
Lagergebäude: eingeschossig, umbauter Raum ca. 3.100 m³;
monolithische Bauweise
Garagen: eingeschossig, umbauter Raum ca. 1.400 m³;
monolithische Bauweise
Gebäudereste: einzelne Wandscheiben, Fundamente, Schachtanlagen,
Bodenplatten, Abbruch unterirdischen Versorgungskanäle
aus Stahlbeton, Turbinenfundamente

Außenanlagen: Abbruch von Hofbeton/ Anliegerstraßen; Verfüllung der
Baugrube mit unbelasteten Erdstoff, Wiederherstellung
der Geländeoberfläche, Geländeanpassung nach Vorgabe
des Auftraggebers

f)keine losweise Vergabe
g)Ausführungszeitraum: 13. Juli 2010 bis 08. Oktober2010.
Weitere Einzelfristen sind den Ausschreibungsunterlagen
zu entnehmen.
h)Rechtsform von Bietergemeinschaften:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
Aussagefähige Bewerbungsunterlagen für die Teilnahme an der Ausschreibung müssen schriftlich bis 17.05.2010 , 16.00 Uhr bei der Stadt Ruhla, Bauamt,
Carl- Gareis- Straße 16, 99842 Ruhla, Tel. 036929/ 82 8 - 45, Fax 036929/ 6 33 17, eingegangen sein.

i)Dem Teilnahmeantrag sind Referenzen im Sinne der VOB/A§ 8 Abs. 3 zu Qualität, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit, sowie die gültigen Unbedenklich-keitsbescheinigungen der Krankenkasse, der Berufsgenossenschaft, des Finanzamtes, Eintragung in das Berufsregister, Ausreichender Versicherungsschutz (Kopie der Versicherungspolice), Freistellungsbescheinigung zum Steuerabzug bei Bauleistungen beizufügen. Des Weiteren sind mindestens 3 Referenzen zu vergleichbaren Objekten der letzten 5 Jahre mit Ansprechpartner und Telefonnummer beizufügen.

j) Ferner können nur Bieter zugelassen werden, die eine Erklärung beibringen, nicht an unzulässigen wettbewerbsbeschränkenden Absprachen oder an anderen entsprechenden Maßnahmen teilgenommen haben.

k)Die Teilnahmeanträge und die Ausschreibungsunterlagen sind in deutscher Sprache abzufassen. Es erfolgt keine Benachrichtigung und keine Begründung bei Nichtberücksichtigung der Bewerbung.

l)Versand der Unterlagen: erfolgt ab 19.05.2010

m)Angebotsschluss/ Submissionstermin ist der 10.06.2010 um 10:00 Uhr. Die Unterlagen sind bis zu diesem Termin bei der Stadtverwaltung Ruhla - Abt. Bauamt, Carl-Gareis-Straße 16, 99842 Ruhla, in einem verschlossenen Umschlag, mit exakter Bezeichnung der Maßnahme und mit dem Hinweis "Bitte nicht öffnen!", einzureichen.

n)geforderte Sicherheiten: - für die Sicherstellung der Vertragserfüllungsansprüche wird eine Bürgschaft (VHB 323.1) in Höhe von 5 % der Bruttoauftragssumme verlangt. Verjährungsfrist für Mängelansprüche: 5 Jahre.

o)Zahlungsbedingungen gem. Verdingungsunterlagen

p)Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit Angaben entsprechend § 8 Nr.3 Satz 1 a, b, c, d, e und f VOB/A zu machen. Nebenangebote: Änderungsvorschläge und Nebenangebote sind zugelassen.

q)Die Bindefrist endet am 09.07.2010.

r)Vergabeprüfstelle:
Kommunalaufsicht Landratsamt Wartburgkreis
Erzberger Allee 14, 36433 Bad Salzungen
bzw. Vergabekammer beim
Thüringer Landesverwaltungsamt, Referat 250- Vergabeangelegenheiten, Weimarplatz 4, 99423 Weimar



gez. Henning
Bürgermeister Stadt Ruhla