Bekanntmachungen

Mo 17.05.2010 14:42

Öffentliche Ausschreibung nach VOB / A

Für die Baumaßnahme:
Renaturierung und Umverlegung des Erbstromes im Bereich "Am Wasserfall" in Ruhla

werden nachfolgende Leistungen gemäß § 17 VOB/A ausgeschrieben:

a) Auftraggeber:

Name: Stadtverwaltung Ruhla
Straße: Carl - Gareis - Straße 16
Postleitzahl/Ort: 99842 Ruhla
Telefon: 036929-8280
Telefax: 036929-80365


b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung; VOB/A

c) Art des Auftrages: Ausführung von Bauleistungen

d) Ort der Ausführung: Freistaat Thüringen
Wartburg - Kreis
Stadt Ruhla

e) Art und Umfang der Leistung:

Renaturierung und Umverlegung des Erbstromes im Bereich "Am Wasserfall" in Ruhla

- ca. 180 m Oberboden abtragen
- ca. 4950 m³ Erdstoff lösen und entsorgen
- ca. 150 m³ Austauschmaterial
- ca. 1550 m² Auflagerschicht für Geotextil
- ca. 1550 m² Geotextil 500 g/m²
- ca. 1550 m² Auflastschicht
- ca. 350 m² Wasserbaupflaster in Beton
- ca. 470 m³ Wasserbausteine GKL 20-60 cm
- ca. 450 m³ Wasserbausteine GKL 35-100 cm
- ca. 180 m³ Wasserbausteine GKL 50-100 cm
- ca. 200 m Dränage DN 300
- Wasserhaltung Erbstrom
- ca. 30 Stk Stahlbeton Winkelstützelemente, Höhe ca. 1,20 m
- Holzungsarbeiten
- Pflanzarbeiten
- ca. 47 m Stahlbetonrohre DN 2400
- ca. 40 m³ Stahlbetonarbeiten einschl. Nebenarbeiten
- ca. 30 m Brückengeländer Gel 4
- ca. 85 m Rohrgeländer Gel 7


- 3 -

f) Aufteilung in Lose: nein

g) Planung: nein

h) Ausführungsfrist: 02.08.2010 Baubeginn
15.11.2010 Bauende

i) Anforderung der Verdingungsunterlagen:
Anforderung bei: Ingenieurbüro für Bauwesen
Harald Kellner
Lindenbühl 5
99974 Mühlhausen
Tel.: 03601/41990 Fax: 03601/419910

Abholung/Versand: 26.05.2010

j) Entgelt für Verdingungsunterlagen:
Höhe des Entgeltes (einschließlich 19 % Mehrwertsteuer):
26,00 € (einschl. Versand und CD)
Erstattung: nein
Empfänger: Ingenieurbüro für Bauwesen Harald Kellner
Bank: Dresdner Bank
BLZ: 82080000
Konto-Nr.: 0984421100
Verwendungszw.: Verlegung Erbstrom Wasserfall, Ruhla

Die Anforderung der Verdingungsunterlagen kann schriftlich erfolgen.
Die Unterlagen werden jedoch nur versandt, wenn der Nachweis der Einzahlung
vorliegt.

k) Einreichung der Angebote: bis 15.06.2010; 10.00 Uhr

l) Ort der Angebotsabgabe: Stadtverwaltung Ruhla
Carl - Gareis - Straße 16
99842 Ruhla

m) Angebote sind in deutscher Sprache einzureichen.

n) Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
Bieter oder deren Bevollmächtigte

o) Angebotseröffnung: Zeit: 15.06.2010 10:00 Uhr
Ort: Stadtverwaltung Ruhla
Sitzungszimmer - Nr. 207
Carl - Gareis - Straße 16
99842 Ruhla


p) Geforderte Sicherheiten:
Gemäß Verdingungsunterlagen wird eine Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 %
der Bruttoauftragssumme und nach Abnahme eine Mängelanspruchsbürgschaft in Höhe
von 5 % der Bausumme einschl. Nachträge verlangt.
Es sind nur Bürgschaften eines in Deutschland zugelassenen Kreditinstitutes zulässig.

q) Wesentliche Zahlungsbedingungen:
Abschlagszahlungen und Schlusszahlung

r) Rechtsform von Bietergemeinschaften:
gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

s) Nachweis zur Eignung des Bieters:
U. a. sind mit dem Angebot Referenzen über bereits gleichartig ausgeführte Arbeiten beizufügen.
Desweiteren sind mit der Angebotsabgabe die entsprechenden Nachweise gemäß VOB/A § 8
Nr. 3 (1) a - g, die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes, der Sozialversicherungsträger und der Berufsgenossenschaft, der Haftpflichtversicherungsnachweis, die Freistellungsbescheinigung der Finanzämter und die Tariftreueerklärung vorzulegen.
(Die Unterlagen dürfen nicht älter als 3 Monate sein.)
Bieter müssen mit Angebotsabgabe und während der Werkleistung die erforderliche Qualifikation
(Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) nachweisen.
Die Anforderungen der vom Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V.
herausgegebenen Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961 sind zu erfüllen.
Die Anforderungen sind zu erfüllen, wenn der Bieter die Qualifikation des Unternehmens durch einen Prüfbericht entsprechend Güte- und Prüfbestimmungen Abschnitt 4.1. "Erstprüfung" nachweist und eine Verpflichtung vorlegt, dass der Bieter im Auftragsfall für die Dauer der Werkleistung eine Vertrag zur RAL-Gütesicherung GZ 961 entsprechend Abschnitt 4.3. abschließt und die zugehörige "Eigenüberwachung" entsprechend 4.2. durchführt.
Mit dem Eignungsnachweis ist der Nachweis über eigenes geschultes Fachpersonal im Angebot vorzulegen.

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 13.07.2010

u) Änderungsvorschläge und Nebenangebote:
sind nur in Verbindung mit der Abgabe eines Hauptangebotes zugelassen.

v) Sonstige Angaben:
Nachprüfstelle (§ 31 VOB/A):
Kommunalaufsicht des Wartburg-Kreis
Erzberger Allee 14, 36433 Bad Salzungen
Fax:03695/615399




Stadtverwaltung Ruhla
gez. Herr Henning
Bürgermeister