AWO Landesverband Thüringen e.V. Kinder- und Jugendclub Freetime

Frau Silvia Gürtler Käthe-Kollwitz-Straße 30 99842 Ruhla

Offener Kinder- und Jugendclub „Freetime“ in der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt Erfurt

Der Kinder und Jugendclub befindet sich im oberen Ortsteil der Stadt Ruhla direkt am Stadiongebäude. Die Einrichtung ist gut mit dem Fahrrad, Bus (Bushaltestelle befindet sich direkt vor dem Sozialgebäude) oder mit dem Auto zu erreichen.

Der Jugendclub ist mit einer gemütliche Sitzgruppe zum Quatschen und Musik hören, Fernseher und Spielkonsolen, Tischtennisplatte, Fußballkicker und vielen Spielen ausgestattet. Hier kommt keine Langeweile auf!

Eine Küche steht zum Ausprobieren von leckeren Koch –und Backrezepten zur Verfügung.

Angebote und Inhalte:

  • Tanzgruppe (ab 14 Jahren)
  • Durchführung von Basteln –und Spielnachmittagen
  • Kochprojekte
  • Planung und Durchführung von Ausflügen und Ferienfreizeiten
  • Sportveranstaltung, z.B. Fußballturnier
  • Gemeinwesenarbeit, z.B. Arbeitseinsätze im Ruhlaer Schwimmbad, Mitgestaltung von Stadtfesten, Unterstützung von Vereinsfesten
  • Informationsveranstaltungen zu jugendrelevanten Themen
  • Organisation und Vermittlung von außerschulischen Bildungsangeboten
  • Kreativität und Interessenförderung
  • Jährlicher Jugendaustausch mit der Partnergemeinde Schalksmühle
  • Netzwerkarbeit

Diabetes Selbsthilfegruppe Ruhla

Frau Heidi Kirchhof Knaudtstraße 6 99842 Ruhla
  • 036929 63176

Die Selbsthilfegruppe wurde 1998 gegründet, umfasst 12 Mitglieder (keine Kinder). Wir treffen uns einmal monatlich. Referenten und Gäste werden oft eingeladen. Wir unternehmen Fahren in die nähere Umgebung und haben regen Erfahrungsaustausch, auch bei der Bewältigung unserer Krankheit. Es wird eine Chronik geführt und kleinere Berichte in der örtlichen Presse veröffentlich. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

DRK Kreisverband Eisenach e.V.

Herr Staphan Laudenbach Köhlergasse 13 99842 Ruhla

Die Bergwacht Ruhla gehört zum DRK Eisenach und ist ein Fachdienst des DRK. Zu den Aufgaben gehören die Rettung aus unwegsamen Gelände, die Betreuung von Sportveranstaltungen, die Durchführung der Blutspende uvm. Die Bergwacht Ruhla betreibt eine Bergrettungsstation direkt am Rennsteig, welche an den Wochenenden zur Betreuung von Wanderern, Ski- und Radfahrern ehrenamtlich besetzt ist.

Gewerbeverein Ruhla 1991 e.V.

Herr Andreas Neuendorf Marienstraße 1 99842 Ruhla

Kleintierzuchtverein Thal e.V.

Herr Olaf Tannert Schulstraße 10 99842 Ruhla

Ein Kleintierzuchtverein lässt sich nur verwirklichen und am Leben erhalten, wenn man ein gut eingespieltes Team hat – so, wie der KTZV Thal es ist.

Die Kleintierzucht, die wir in unseren Raum ausschließlich als Hobby betreiben, anerkannt und geschätzt wird von unseren Zuchtfreunden. Sie ist die ideale Freizeit- und Naturverbindung für Menschen aller Altersgruppen. Viel Arbeit und eine Menge Idealismus ist erforderlich um dieses Hobby auszuüben. Der Gedanke des Tierschutzes ist innerhalb unseres Hobbys selbstverständlich. Die sachgemäße Pflege und Gesunderhaltung der uns anvertrauten Lebewesen ist oberstes Gebot. Verständnis für die natürliche Verhaltensweise unserer Tiere ist vielen Menschen, insbesondere aber dem Züchter, angeboren. Pflege der Gemeinschaft, züchterische Vereinsarbeit, Vereinsausflüge, Fachvorträge und Geselligkeit sind nur einige Aufgaben, die unser Verein wahrnimmt.

Jeden 3 Freitag des Monats treffen sich die Vereinsmitglieder, um über aktuelle Ergebnisse zu sprechen, Teilnahme und Durchführung an den kommenden Ausstellungen einzuplanen, laufende Ausgaben zu erledigen, die ein solcher Verein mit sich bringt. Natürlich gehören auch Fachsimpeln und gemeinsame gemütliche Stunden mit dazu.

Sie haben Interesse an der Kleintierzucht? Super ! Dann schauen Sie doch einfach bei einer unserer Mitgliederversammlung vorbei! Wir würden uns freuen ein neues Mitglied zugewinnen.

Kneippverein Thal e.V.

Herr Werner Probst Neue Straße 13 99842 Ruhla OT Thal

Der Kneipp-Verein Thal e.V. gehört den Kneipp-Bund e.V., Bundesverband und der Gesundheitsförderung an. Er ist jedoch wirtschaftlich und rechtlich selbstständig. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Zweck des Vereins ist die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und die Lehre nach Sebastian Kneipp vom gesunden Leben und naturgemäßem Heilen - sinngemäß erweitert und vertieft, wissenschaftlich untermauert und zeitgemäß dargestellt - allen Menschen nahe zu bringen.

Ortsverband Ruhla VdK

Frau Anita Knöfel Wirtsgasse 25 99842 Ruhla

Osteoporose Selbsthilfegruppe Ruhla 186

Frau Anita Wenk Schönauer Straße 37 99848 Wutha-Farnroda
  • 036921 90875

Aus dem Landesselbsthilfeverband Thüringen für Osteoporose e.V. ging die "Selbsthilfegruppe Ruhla 186" hervor. Die Gruppe besteht seit 1997. Sie ist eine Einrichtung die sich um die Beweglichkeit von Osteoporose kranken Menschen bemüht. Geschehen tut dies durch Wassergymnastik in Bad Liebenstein und gymnastischen Übungen in einem Raum in Thal. Dies soll zur Gesundung und Fitness der Patienten beitragen.

© Anja Kirchhof

Seniorentreffpunkt Ruhla

Frau Katrin Liebetrau Köhlergasse 59 99842 Ruhla
  • 036929 80763

AK "ZukunftDonbass" e.V.

Frau Dr. Raissa Steinigk Köhlergasse 30 99842 Ruhla

Aktionsbündnis "Zukunft Donbass"/Thüringen unterstützt Menschen in Not und Krankenhäuser direkt im Donbass/ Ostukraine. Es ist unser Anliegen, den Menschen in Krisenregionen Hilfe zukommen zu lassen und ihnen damit das Überleben möglich und erträglich zu machen. Dabei sind es oft die einfachen und für uns selbstverständlichen Dinge des Alltags eines funktionierenden Krankenhaus in Deutschland, die fehlen, aber sehr wichtig sind: Verbandsmaterial, medizinische Geräte, etc. Durch den anhaltenden Bürgerkrieg im Donbass wurden nicht nur Tausende Zivilisten getötet oder verletzt, sondern auch oder vor allem die Krankenhäuser waren und sind das Ziel der vorsätzlichen Zerstörung. Die Ärzte, die vor Ort ihre Arbeit tun, könnten dies noch besser machen, wenn wir ihnen helfen.

Ich bin der Auffassung, dass wir als eine „Wegwerfgesellschaft“ dringend benötigte Sachen dorthin schicken sollten statt sie einfach nur zu entsorgen. Die hier ausgesonderten Geräte können in der Ostukraine noch lange Jahre dienen und benutzt werden. Dieses sind keine Almosen. Es ist Ausdruck unserer Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft, wenn wir dort helfen!