Naturpark-, Geopark- und Tourist Information Ruhla

Die Naturpark-, Geopark- und Tourist Information Ruhla befindet sich in einem sanierten Fachwerkgebäude auf dem Marktplatz von Ruhla. Die vom Deutschenn Tourismusverband zertifizierte Tourist Information ist Ansprechpartner für Gäste, Einwohner und regionale Leistungsträger. Das Angebot der Tourist Information Ruhla umfasst:

 

  • Zimmervermittlung und -reservierung
  • Ticketverkauf für thüringenweite Veranstaltungen (Ticketshop Thüringen)
  • Gästebetreuung
  • Verkauf von Wanderkarten, Souvenirs und regionaler Literatur
  • Umweltbildungsangebot "Rucksackschule"
  • Ausleih von GPS-Geräten mit passendem Zubehör (z.B. für Geocaching oder Mountainbike-Routen)
  • Netzwerken mit lokalen und regionalen Leistungspartnern
  • kostenlose E-Bike Ladestation
  • kostenloses Auffüllen von Wasserflaschen

In der ersten Etage befindet sich die Naturparkausstellung mit Infotafeln zur geschichtlichen Entwicklung Ruhlas, zur Besiedlung, zum Handwerk, zur Geologie u.v.m. Eine Erlebnishöhle, ein Modell über eine Schleifkote und ein Gesteinspuzzle laden zum Erkunden und Spielen ein.

Eine Info-Säule an der Außenseite des Gebäudes bietet Gästen eine ganztägige und stets aktuelle Informationsmöglichkeit.

 

Das Team der Naturpark- , Geopark- und Tourist Information Ruhla freut sich auf Ihren Besuch.

Öffentliches WC

Liebe Gäste,


die Stadt Ruhla besitzt zwei öffentliche Toiletten:


Barrierefrei:
Parkplatz an der Carl Gareis Straße, gegenüber vom Rathaus bzw. REWE
(den Schlüssel für die barrierefreie Toilette erhalten Sie in der Tourist Information Ruhla)

nicht barrierefrei:
Tourist Information Ruhla, Neuer Markt 1, zweite Etage mit Treppe

Geheimtipps:

...den Rennsteig per Rad, zu Fuß oder mit dem Ski erleben. Dabei einen Zwischenstopp am Ehrenmal „Glöckner“ einlegen, um die Fernsicht über den Thüringer Wald bis in die Rhön zu genießen und anschließend in eine urige Gastwirtschaft am Rennsteig einkehren.

...den interessanten Erzählungen des Rühler Nachtwächters lauschen. Bei einem abendlichen Gang über die historische Köhlergasse weiß der Nachtwächter viele Geschichten und Geschichtchen über die Bergstadt zu berichten.